Sie sind hier: Region >

Bushaltestellen werden umgebaut



Wolfsburg

Bushaltestellen werden umgebaut


Symbolbild: Robert Braumann.
Symbolbild: Robert Braumann. Foto: Robert Braumann

Artikel teilen per:

Vorsfelde. In der Meinstraße in Vorsfelde lässt die Stadt Wolfsburg in Höhe Friedhof die Bushaltestellen umbauen. Die Arbeiten beginnen morgen, 27. Oktober, auf der Ostseite. Fußgänger und Radfahrer werden umgeleitet, so die Pressemitteilung der Stadt Wolfsburg.



Durch die erforderliche Sperrung des Gehweges müssten die Fußgänger auf die andere Straßenseite wechseln. Hierfür werde eine Fußgängerbedarfsampel aufgestellt. Der vorhandene Radfahrstreifen entfalle während der Bauphase ebenfalls. Hier werde eine Radfahrerumleitung über die Straßen Mühlenweg und Zum Osterfeuer ausgeschildert. Die beiden Haltestellen würden im Zuge eines Öffentlichen Personennahverkehr-Programms behindertengerecht umgebaut. Das Vorhaben werde von der Landesnahverkehrsgesellschaft mit Fördergeldern unterstützt. Die Bereiche sollen mit Kassler Borden und Blindenleitsteinen ausgestattet werden. Die Baukosten sollen sich auf etwa 60.000 Euro belaufen. Davon trage die Landesnahverkehrsgesellschaft 75 Prozent. Die Arbeiten sollen witterungsabhängig voraussichtlich vier Wochen dauern.


zur Startseite