whatshotTopStory

Busse und Kitas: ver.di bestreikt zahlreiche Einrichtungen

von Alexander Dontscheff


In Wolfsburg fallen viele Busse aus. Foto: Archiv/ Magdalena Sydow
In Wolfsburg fallen viele Busse aus. Foto: Archiv/ Magdalena Sydow Foto: Magdalena Sydow

Artikel teilen per:

12.04.2018

Wolfsburg. Auch in Wolfsburg bestreikt die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di zahlreiche Einrichtungen des öffentlichen Dienstes. Wie die Stadt Wolfsburg auf ihrer Homepage berichtet, hat dies Auswirkungen auf den Öffentlichen Personennahverkehr und die Kinderbetreuung. Doch nicht alle Kitas und Busse sind betroffen.



Im Rahmen der aktuellen gewerkschaftlichen Streikmaßnahmen sei die Stadt Wolfsburg bemüht, sowohl das im Grundgesetz verankerte Streikrecht als auch die Bedarfe von Kindern und Eltern im Rahmen der institutionellen Kinderbetreuung bestmöglich zu vereinbaren. Der vorangegangene Warnstreik habe gezeigt, dass in allen Einrichtungen, im Sinne einer positiven Erziehungspartnerschaft, die Kommunikation zwischen Eltern, Kita-Leitung, Mitarbeitenden-Teams und dem Träger gut und konstruktiv funktioniere. So konnten sich Eltern auf Ausfälle einstellen und im Vorfeld gegebenenfalls alternative Betreuungsformen organisieren. Im aktuellen Fall wurde in den Einrichtungen bereits vier Tage im Vorfeld über einen möglichen Streik informiert.

Wie bei dem vorangegangenen Warnstreik könne es bei dem heutigen Warnstreik dazu kommen, dass kaum Veränderung in der Betreuungssituation für Kinder und Eltern spürbar sei. Sollten sich jedoch dementsprechend viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Streikmaßnahmen beteiligen, kann es auch trotz einer Notfallbetreuung dazu kommen, dass nicht alle Kinder betreut werden können.

Nicht alle Kitas betroffen


Die Stadt Wolfsburg werde im Vorfeld alles dafür tun, dass auch im Rahmen von Streikmaßnahmen eine für alle Beteiligten möglichst befriedigende Betreuungssituation erreicht wird. Das Recht jedes einzelnen Mitarbeitenden zu streiken, bleibe davon jedoch unberührt.

Nach jetzigem Stand ist nur die Kita am Schlosspark in Fallersleben geschlossen. Die Kitas Vorsfelde, am Klinikum, City Kita und Kita an den Teichen Detmerode sind eingeschränkt geöffnet. Die Kita am Gutspark Mörse Kita und die Kita hinter den Gärten Kästorf sind geöffnet. Für das KiFa am Ring Westhagen liegen noch keine Informationen vor.

Fahrbetrieb der WVG ganztägig bestreikt


Am Donnerstag wird der Fahrbetrieb der WVG von Betriebsbeginn bis Betriebsschluss bestreikt. Dies betrifft alle Linien sowie auch den Schülerverkehr. Da die Subunternehmen der WVG nicht vom Streik betroffen sein werden, können die von ihnen befahrenen Linien bedient werden. Den ausgedünnten Fahrplan für den Streiktag können Fahrgäste unter www.wvg.de einsehen. Die WVG bittet zu beachten, dass es auf den verbleibenden Fahrten zu einem erhöhten Fahrgastaufkommen kommen kann, so dass eine Beförderung aufgrund möglicher Überfüllung nicht garantiert werden kann.


zur Startseite