Braunschweig | Helmstedt

CDA-Landesverband Braunschweig besucht die Flechtorfer Mühle


Der CDA-Landesvorstand auf dem Betriebsgelände in angemessener Schutzkleidung. Foto: Wendt, CDA-Landesverband Braunschweig
Der CDA-Landesvorstand auf dem Betriebsgelände in angemessener Schutzkleidung. Foto: Wendt, CDA-Landesverband Braunschweig

Artikel teilen per:

30.08.2019

Helmstedt. Am Donnerstag besuchten die Mitglieder des CDA-Landesvorstandes im Rahmen einer Informationsveranstaltung auf Einladung des CDA-Kreisverbandes Helmstedt die Flechtorfer Mühle im Landkreis Helmstedt. Dort informierten sich die Vorstandsmitglieder über den traditionsreichen Betrieb. Der Landesverband berichtet in einer Pressemitteilung.


Die Flechtorfer Mühle Walter Thönebe GmbH ist auch heute noch ein mittelständisches Familienunternehmen und wird Inhabergeführt. Die Produktreihe ist vielfältig, 15 Weizenprodukte, 12 Roggenprodukte, Müslimischungen, diverse Backmischungen und Nachprodukte werden hergestellt, die Anfragen kommen selbst aus dem Fernen Osten.

Laut Herrn Koxholt, der die Gruppe über das Betriebsgelände führte, läuft die Mühle bis auf ganz wenige Ausnahme im Jahr eigentlich rund um die Uhr. Der Betrieb bildet auch aus. So gibt es derzeit fünf Auszubildende in den unterschiedlichsten Berufsfeldern, von klassischen Müllerlehrlingen bis zu Konstruktionsmechanikern und Industriekaufleuten. In den Bereichen „Elektroniker für Betriebstechnik“ und „Verfahrenstechnologen Mühlen und Getreidewirtschaft“ wird ebenso ausgebildet. Die Flechtorfer Mühle hat derzeit über 80 Beschäftigte. Die interessierten Schulabgänger können vor Ausbildungsbeginn auch ein Praktikum absolvieren, um sich über den Betrieb und das Berufsbild zu informieren.

Insgesamt sei es eine sehr informative Veranstaltung rund um den Betrieb gewese. Der CDA-Landesvorstand Braunschweig möchte daher zukünftig weiterhin Betriebe in der Region Braunschweig besuchen.


zur Startseite