whatshotTopStory

Charity-Kunstkarte: Volksbank BraWo sammelt Spenden für Kinder- und Jugendarbeit

Mit den eigens kreierten Kunstkarten können etwa Weihnachtsgrüße verschickt werden. Sie kosten drei Euro pro Stück.

v.l.: Hans-Joachim Grove, der das Gemälde „Ich sehe was, was Du nicht siehst“ von dem Künstler Peter Matzat präsentiert, Michael Pannwitz und Carsten Ueberschär starten den Verkauf der Kunstkarte (im Bilderrahmen vergrößert abgebildet) für den guten Zweck.
v.l.: Hans-Joachim Grove, der das Gemälde „Ich sehe was, was Du nicht siehst“ von dem Künstler Peter Matzat präsentiert, Michael Pannwitz und Carsten Ueberschär starten den Verkauf der Kunstkarte (im Bilderrahmen vergrößert abgebildet) für den guten Zweck. Foto: Volksbank BraWo

Artikel teilen per:

16.10.2020

Braunschweig. In Zusammenarbeit mit der Kunststiftung Grove-Moldovan Art Foundation, Braunschweig, und dem Rollenmaler Peter Matzat präsentiert die Volksbank BraWo eine Wohltätigkeits-Kunstkarte unter dem Titel „Impressionen von fünf Städten der Region“. Die Auflage der Karten ist auf 2.000 Stück limitiert, wie die Volksbank BraWo in einer Pressemitteilung berichtet.



Ursprünglich sollten die Bilder von Peter Matzat, die markante regionale Motive wie die Gifhorner Mühle, die Peiner Eule oder den Braunschweiger Löwen zeigen, zuerst in einer Ausstellung der ROM-ART Galerie präsentiert werden. Coronabedingt musste zwar die geplante Vernissage auf 2021 verschoben werden, der Verkauf der Kunstkarte startet jedoch wie geplant: Ab dem 19. Oktober können sie für jeweils drei Euro in allen Geschäftsstellen der Volksbank BraWo erworben werden. "Diese schöne Klappkarte bietet sich als Sammlerstück aber auch besonders in der kommenden Weihnachtszeit für den Versand der persönlichen Weihnachtsgrüße an. Und die Erlöse werden von uns gespendet", betont Michael Pannwitz, Leiter Individualkunden von der Volksbank BraWo.

Kleine Kunstwerke über die Region für die Kinder der Region


Das Konzept, das hinter dem Verkauf der Kunstkarte des Künstlers Peter Matzat steht, ist einfach: Pro verkaufter Karte kommt der Erlös zu hundert Prozent der Kinder- und Jugendarbeit in der BraWo-Region zu Gute. „Dem Künstler ist in seiner unnachahmlichen Malweise gelungen, die besonderen Merkmale der Städte der BraWo-Region in das Gesamtbild zu integrieren“, freut sich Carsten Ueberschär, Leiter der Direktion Braunschweig von der Volksbank BraWo, über die besonderen Kunstkarten. Pannwitz ergänzt: "Wir bedanken uns herzlich bei Hans Joachim Grove für die großartige Idee und die gute Zusammenarbeit". Grove, Eigentümer der ROM-Art Galerie sagt dazu: "Künstler sind Seismografen der Gesellschaft und so spiegeln die Impressionen dieser Städtekarte von Peter Matzat auch die individuellen, visuellen Blickpunkte dieser Städte auf der Kunstkarte wider."

Farbrolle statt Pinsel


Jedes seiner Bilder ist wie ein Knall: Kräftige Farben, scharfe Konturen und räumliche Tiefe zeichnen sie aus. Der gebürtige Helmstedter Peter Matzat hat mit seiner Rollenmalerei einen sehr besonderen Malstil entwickelt: Für seine Bilder verwendet der Künstler eine spezielle Rollentechnik, die – ob Landschaft oder Portrait – immer außergewöhnliche Wirkungen erzielt. Das zeigt sich auch in dem Matzat-Gemälde „Ich sehe was, was Du nicht siehst“, das als eines der ersten Bilder vom Galeristen Hans-Joachim Grove in der kommenden Ausstellung in 2021 gezeigt wird.


zur Startseite