Sie sind hier: Region >

Chihuahua-Rüde Olli sucht ein neues Zuhause



Gifhorn

Chihuahua-Rüde Olli sucht ein neues Zuhause


Olli ist anfangs immer etwas schüchtern. Foto: Tierschutzzentrum Ribbesbüttel
Olli ist anfangs immer etwas schüchtern. Foto: Tierschutzzentrum Ribbesbüttel Foto: privat

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Ribbesbüttel. Olli ist ein zirka ein Jahr alter Chihuahua-Rüde, der wegen einer Tierhaar-Allergie seiner Besitzerin ins Tierheim kam. Diese hatte den kleinen Hundemann gerade erst übernommen, und so hat Olli nun bereits ein zweites Mal sein Zuhause verloren. Das teilt das Tierschutzzentrum Ribbesbüttel mit.



Olli ist fremden Menschen gegenüber anfangs recht schüchtern und braucht eine Weile, um Vertrauen zu fassen. Merkt er erst, dass ihm niemand etwas Böses will, taut er aber schnell auf und beginnt, eine Bindung aufzubauen. Den Mitarbeitern des Tierschutzzentrums ist aufgefallen, dass Olli offensichtlich nicht gelernt hat, alleine zu bleiben. Das wird nun natürlich mit ihm geübt. Seine neuen Menschen sollten ihm daher mit etwas Geduld begegnen und bereit sein, weiter mit ihm zu trainieren.

Olli spielt gerne mit Hundespielzeug, noch lieber jedoch mit gleichgesinnten Artgenossen. Und für ein Leckerchen zeigt er auch gerne, was er bereits gelernt hat. Für Olli wird ein Zuhause bei lieben Menschen gesucht, die ihn weiter fördern und ihm all das beibringen, was er wissen muss. Schön wäre, wenn bereits ein netter Artgenosse im Haushalt leben würde, an dem Olli sich ein wenig orientieren kann.



[image=5e1775c1785549ede64e2487]

Interessenten können sich im Tierschutzzentrum Ribbesbüttel, Peiner Landstraße 12, Telefon: (0 53 74) 4434, Mail: info@tierschutzgifhorn.de melden.


zum Newsfeed