whatshotTopStory

Chirurg Ulrich Kunz nimmt Abschied: Der Mediziner geht nach 42 Jahren in Rente

Ulrich Kunz hat 30 Jahre lang an der Helmstedter Klinik gearbeitet.

Die Geschäftsführung verabschiedet sich von Ulrich Kunz.
Die Geschäftsführung verabschiedet sich von Ulrich Kunz. Foto: Helios St. Marienberg Klinik Helmstedt GmbH

Artikel teilen per:

01.07.2020

Helmstedt. Die Helios St. Marienberg Klinik Helmstedt nimmt Abschied: Dipl. –Med. Ulrich Kunz, Facharzt für Chirurgie im MVZ, geht zum 1. Juli in den wohlverdienten Ruhestand. Diese Woche wurde er offiziell verabschiedet und Björn Bausch als sein Nachfolger vorgestellt. Seit 1990 ist Ulrich Kunz niedergelassener Chirurg in Helmstedt. Zu seinem dreißigsten Jubiläum verabschiedet er sich zufrieden in den Ruhestand. Dies berichtet die Helios St. Marienberg Klinik Helmstedt.



„Ich hatte das Glück mein Hobby zum Beruf zu machen. Schon früh war mir klar – ich werde Chirurg. Mein Job hat mir jeden Tag Spaß bereitet, weshalb ich auch mit einem weinenden, wie einem lachenden Auge gehen werde“, erzählt der siebzigjährige Facharzt.
Studiert hat Kunz an der Universität Jena und Martin-Luther-Universität Halle. Insgesamt 12 Jahre hat er an der Klinik in Köthen gearbeitet. In den vergangenen Berufsjahren konnte der Helmstedter Chirurg einige Veränderungen im medizinischen Alltag miterleben. „Die diagnostischen Möglichkeiten haben sich mit der Zeit um einiges verbessert. Beispielsweise das CT oder RKG. Aber auch die traumatologische Versorgung ist viel effizienter geworden. Als Arzt muss man stetig dazu lernen und mit der Zeit gehen“, so Ulrich Kunz. Auch die Patientenversorgung hat sich laut Kunz geändert. Sie sei fordernder geworden. Nicht allein dadurch, dass sich heutzutage jeder allgemeinmedizinisches Wissen im Internet aneignen kann. „Mit ein bisschen Wehmut verlasse ich meine Praxis schon, aber irgendwann ist es auch gut. Mein Job hat mich 42 Jahre glücklich gemacht, da werde ich mir am Anfang sicherlich wie im Urlaub vorkommen“, sagt der Chirurg. Ulrich Kunz möchte sich nun mehr auf seine Hobbies konzentrieren, wie seine eigene Schreinerei oder das Tauchen.

„Ich danke Herrn Ulrich Kunz für sein außerordentliches Engagement und die herausragende Arbeit, die er im MVZ der Helios Klinik geleistet hat. Gleichzeitig bin ich sehr zufrieden, dass wir mit Herrn Bausch eine interne Nachbesetzung gefunden haben, die diese Position nahtlos ausfüllt und fortsetzt“, so Klinikgeschäftsführer Matthias Hahn. Björn Bausch übernimmt zum 1. Juli die Leitung des Medizinischen Versorgungszentrums für Chirurgie. Er arbeitet bereits seit 2002 als Chirurg an der Helios St. Marienberg Klinik Helmstedt und möchte sich nun neuen Herausforderungen stellen. „Ich freue mich sehr auf die neuen Aufgaben. Da ich bereits als Vertretung für Herrn Kunz gearbeitet habe, kenne ich die Abläufe des MVZs schon sehr gut“, sagt Björn Bausch.


zur Startseite