Sie sind hier: Region >

Clever heizen mit dem Landkreis



Wolfenbüttel

Clever heizen mit dem Landkreis


„Erst informieren dann investieren“!
Neues kostenfreies Angebot vom 1. September bis 30. November 2016. artmut Bender (Bankabteilungsdirektor - Leitung Filiale Wolfenbüttel der Braunschweigischen Landessparkasse),
Antje Klimek (Kommunalreferentin, avacon), Timo Abert (Kommunalmanagement, avacon), Armin Herglotz (Klimaschutzmanager des Landkreises Wolfenbüttel). Foto: Landkreis
„Erst informieren dann investieren“!
Neues kostenfreies Angebot vom 1. September bis 30. November 2016. artmut Bender (Bankabteilungsdirektor - Leitung Filiale Wolfenbüttel der Braunschweigischen Landessparkasse), Antje Klimek (Kommunalreferentin, avacon), Timo Abert (Kommunalmanagement, avacon), Armin Herglotz (Klimaschutzmanager des Landkreises Wolfenbüttel). Foto: Landkreis

Artikel teilen per:




Landkreis. Mit einer weiteren Beratungskampagne zum cleveren Heizen bekommen die Hauseigentümer im Landkreis Wolfenbüttel Hilfestellung bei der Optimierung ihrer Heizungsanlagen.

Zentrales Element ist dabei eine einstündige kostenfreie Heizungsberatung durch unabhängige Energieberater, die die Anlagen bei den Hausbesitzern unter die Lupe nehmenVon Anfang September bis Ende November können sich die Bürger im gesamten Landkreis Wolfenbüttel für die kostenlose Heizungsberatung „clever heizen!“ anmelden. Das Angebot „clever heizen!“ wird durch die avacon AG finanziell unterstützt. Die Braunschweigische Landessparkasse informiert in ihrer Filiale am Holzmarkt in Wolfenbüttel im Rahmen von Immobilienberatungen über die Heizungskampagne. Zudem hat das Umweltamt/Bereich Klimaschutz des Landkreises Wolfenbüttel einen Infostand im Kundenbereich eingerichtet.

Tipps zur Technik und Fördermitteln


Das Beratungsangebot richtet sich an Ein- und Zweifamilienhausbesitzer, die einen mindestens fünf Jahre alten Heizkessel haben, der noch keine Brennwerttechnik nutzt. Zusammen mit dem eigens geschulten Energieberater wird die Heizungsanlage in Augenschein genommen. Die Beratung ist eine gute Ergänzung zum alljährlichen Schornsteinfegerbesuch. In der produktneutralen 1-stündigen Beratung wird geschaut, ob zum Beispiel die Regelung richtig eingestellt ist und ob die Heizungs- und Warmwasserrohre im Keller gedämmt sind. Ist die Heizung schon in die Jahre gekommen und ein Wechsel steht an, können die Energieberater und Energieberaterinnen wertvolle Tipps zur aktuellen Technik und zu Fördermitteln geben.

Auch lohnt sich immer ein Austausch der Heizungs-Umwälzpumpe. Eine übliche 3-stufige Pumpe läuft in der Heizperiode ein halbes Jahr lang rund um die Uhr. Meist steht sie auf der Stufe 2 und verbraucht 50-70 Watt, was sich wiederum mit 200 bis 350 kWh in der Stromrechnung bemerkbar macht. Eine moderne Hocheffizienzpumpe arbeitet mit nur 1/10 Leistungsaufnahmen für dasselbe Haus und hat einen jährlichen Energieverbrauch von nur 25 -35 kWh. In wie weit ein Pumpenwechsel im Eigenheim möglich ist, kann ebenfalls mit dem unabhängigen Energieberater besprochen werden. Nur wenn die Heizung effektiv arbeitet wird es im Haus wohlig warm und wird der Geldbeutel geschont.
 
Das Angebot „clever heizen!“ wird durch die avacon AG finanziell unterstützt. Die Braunschweigische Landessparkasse informiert in ihrer Filiale am Holzmarkt in Wolfenbüttel im Rahmen von Immobilienberatungen über die Heizungskampagne. Zudem hat das Umweltamt/Bereich Klimaschutz des Landkreises Wolfenbüttel einen Infostand im Kundenbereich eingerichtet.

Das Beratungsangebot „clever heizen!“ welches der Landkreises Wolfenbüttel in Kooperation mit der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen durchführt, hat bereits der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Burgdorf, Detlef Biel, in Anspruch genommen. Obwohl die Familie aus Westerlinde vor einigen Jahren ihre Heiztechnik bereits auf moderne Holzpellets mit thermischer Solaranlage umgestellt hatte, gab es doch noch einige wertvolle neue Informationen für den Bürgermeister. So sollten die zugänglichen Heizungsrohre im Keller noch gedämmt werden. Auch sind die Heizkörperventile bereits sehr alt und könnten in Verbindung mit einem hydraulischen Abgleich erneuert werden. Wer schnell und clever ist, kann einen der kostenlosen Beratungstermine erhalten. Die Anmeldungen nehmen beim Landkreis Wolfenbüttel von Sylke Adam Tel: 05331 – 84 441 und Armin Herglotz 05331 – 84 494 entgegen.


zur Startseite