Sie sind hier: Region >

Cocktails im Advent – Der Drecksklub im LOT-Theater



Braunschweig

Cocktails im Advent – Der Drecksklub im LOT-Theater


Am Wochenende gab es im LOT-Theater wieder den "Drecksclub". Foto: LOT
Am Wochenende gab es im LOT-Theater wieder den "Drecksclub". Foto: LOT Foto: LOT

Artikel teilen per:

Braunschweig. Longdrinks statt Punsch und Polka statt Kirchenlieder – unter diesem Motto trafen sich zahlreiche Zuschauer am vergangenen Wochenende beim „Drecksklub“ im LOT-Theater.



An drei Tagen vertrieben die Musiker rund um Martin von Hoyningen Huene und Mirja Lendt mit dem Programm „Drecks on the Beach“ auch das letzte bisschen Weihnachtsstimmung aus der dem Kult-Theater in der Kaffeetwete. Vor der Kulisse einer Strandbar, in gewohnt skurilen Kostümen und mit bekannten sommerlichen Melodien feierte das beliebte Veranstaltungsformat seinen dritten Geburtstag. So waren neben der Drecksklubband auch etliche Gastmusiker, wie Biene Niemczyk und Alexander Dorenberg auf der Bühne zu sehen.

Ein besonderer Höhepunkt des Abends war der Auftritt des Braunschweiger Musikers Hendrik Beye, der als David-Hasselhoff-Double vom Publikum gefeiert wurde. „Wir haben uns bewusst für eine eher trashige Show mit viel Klamauk entschieden“, erklärt Martin von Hoyningen Huene im Vorfeld. „Aber es wird auch anspruchsvolle Titel, zum Beispiel von Brecht, im Programm geben“, so Hoyningen Huene weiter. Die Mischung aus Blues, Jazz, Rock, Punk, Chanson und Couplets kam bei den Gästen im LOT-Theater sehr gut an. „Drecks on the Beach“ bildete den Jahresabschluss im LOT-Theater. Nach der Weihnachtspause vom 19. Dezember bis zum 8. Januar, wird mit einer gehörigen Portion Erotik in das neue Jahr gestartet. Am Freitag, den 13. Januar findet ab 20 Uhr der erste Braunschweiger Erotikslam im LOT-Theater statt.


zur Startseite