Sie sind hier: Region >

Congresspark: Fassade teilweise absturzgefährdet



Wolfsburg

Congresspark: Fassade teilweise absturzgefährdet

von Alexander Dontscheff


An der Fassade des Congresspark mussten erneut Platten entfernt werden. Foto: Archiv/Magdalena Sydow
An der Fassade des Congresspark mussten erneut Platten entfernt werden. Foto: Archiv/Magdalena Sydow Foto: Magdalena Sydow

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Die Natursteinfassade des Congresspark wurde im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht im Februar 2018 erneut durch einen Gutachter untersucht. Wie die Stadt auf Anfrage von regionalHeute.de mitteilt, mussten dabei wieder gezielt einige Fassadenplatten, die altersbedingte Schäden aufwiesen, entfernt werden.



"Der gesamte absturzgefährdete Bereich um den Congresspark ist durch Fanggerüste beziehungsweise Bauzäune abgesichert, so dass die Zugänglichkeit in den Congresspark gewährt wird und die direkte Umgebung des Congresspark sicher vor möglicherweise herabfallenden Fassadenplatten beziehungsweise Fassadenteilen ist", teilt Ralf Schmidt, Pressesprecher der Stadt Wolfsburg mit. Eine Weiternutzung des Gebäudessei damit gewährleistet.

"Aktuell laufen stadtinterne Planungen für eine eventuelle Sanierung der Natursteinfassade. Bis zu einer Entscheidung werden weiterhin im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht regelmäßige Untersuchungen durch Gutachter vorgenommen", so Schmidt abschließend.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfsburg.de/natursteinfassade-am-congresspark-reparaturarbeiten-notwendig/


zur Startseite