Sie sind hier: Region >

Corona-Ausbruch in einem Pflegeheim in Salzgitter: 18 Bewohner und fünf Mitarbeiter betroffen



Salzgitter

Corona-Ausbruch in einem Pflegeheim in Salzgitter: 18 Bewohner und fünf Mitarbeiter betroffen

Außerdem gibt es einen weiteren Corona-Todesfall in Salzgitter.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Marvin König

Artikel teilen per:

Salzgitter. Im Alten- und Pflegeheim Willig GmbH gibt es aktuell ein Corona-Ausbruchsgeschehen. Davon betroffen sind fünf Bedienstete der Einrichtung sowie 18 Bewohnerinnen und Bewohner. Das berichtet die Stadt Salzgitter in einer Pressemitteilung.



Am vergangenen Wochenende gab es erste positive Antigenschnelltests in dieser Einrichtung. Daraufhin hat das Gesundheitsamt der Stadt Salzgitter eine Testung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie aller Bewohnerinnen und Bewohner veranlasst, der am Montag durchgeführt wurde. Nun liegen alle Ergebnisse mit den oben angegebenen Resultaten vor. Für die Einrichtung wurden seitens des Gesundheitsamtes alle notwendigen ergänzenden Infektionsschutzmaßnahmen inklusive eines Besuchsverbotes angeordnet. Weitere Testungen erfolgen in den kommenden Tagen.

Corona-Fall im Johanniterhaus


Auch im Johanniterhaus Johann Sebastian Bach wurde ein Fall im Kreise der Bediensteten bekannt, jedoch war diese Person schon seit einer Woche nicht mehr in der Einrichtung. Der Wohnbereich, in dem die Person tätig war, wurde negativ getestet. Weitere Maßnahmen sind hier nicht erforderlich.

Am heutigen Mittwoch meldet das Gesundheitsamt der Stadt Salzgitter insgesamt 13 Neuansteckungen mit Covid-19 und einen Todesfall. Dabei handelt es sich um einen über 80-jährigen Mann, der in einem Krankenhaus verstorben ist. Die Zahl der mit oder an Covid-19 Verstorbenen erhöht sich somit auf 47. Die Gesamtzahl der Covid-19-Infektionen beträgt 2.314. Akut infiziert sind 165 Personen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 70,00.


zur Startseite