whatshotTopStory

Corona-Ausbruch in Flüchtlingsheim: Acht Bewohner infiziert

Die Ursache der Infektionen ist unbekannt. Am Dienstag werden auch die übrigen Bewohner getestet.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Marvin König

Artikel teilen per:

31.05.2020

Ehra-Lessien. Wie NDR1 Niedersachsen berichtet, haben sich in einer Flüchtlingsunterkunft in Ehra-Lessien acht Bewohner mit dem Coronavirus infiziert. Der erste bestätigte Fall sei am Freitagabend bekannt geworden. Seitdem seien 24 weitere Asylbewerber getestet worden. Alle Bewohner stehen unter Quarantäne, es gilt ein Besuchsverbot.


Die anderen 140 Bewohner werden am Dienstag auf das Coronavirus getestet. Wie das Virus in der Asylunterkunft ausbrach, ist nicht bekannt. Der Landkreis verteilte vorsorglich 2.000 Masken und Desinfektionsmittel, um eine weitere Ansteckung zu vermeiden.


zur Startseite