whatshotTopStory

Corona-Ausbruch in Göttingen: Auch Frau aus Salzgitter infiziert

Neun weitere Personen befinden sich derzeit in Salzgitter in Quarantäne.

von Alexander Dontscheff


Symbolbild
Symbolbild Foto: pixabay

Artikel teilen per:

03.06.2020

Göttingen/Salzgitter. Mindestens 80 Personen haben sich bei privaten Familienfeiern in einem Gebäudekomplex in Göttingen mit dem Coronavirus infiziert. Wie die Stadt Göttingen berichtet, gebe es auch Verbindungen nach Salzgitter. Dies bestätigt die Stadt Salzgitter auf Anfrage. Demnach sei eine Salzgitteranerin, die bei dem Treffen der Großfamilien in Göttingen anwesend war, positiv auf Covid-19 getestet worden.


Dies sei der Stadt Salzgitter am späten Dienstagnachmittag mitgeteilt worden. Die Frau halte sich weiter in Göttingen auf und werde vom dortigen Gesundheitsamt betreut.

Vier weitere Personen waren in Göttingen


Des Weiteren hätten sich am Freitag vier Personen mit Wohnsitz in Salzgitter gemeldet, die sich in dem Göttinger Gebäudekomplex aufgehalten hatten, so Simone Kessner, Pressesprecherin der Stadt Salzgitter, gegenüber regionalHeute.de. Die Personen und fünf weitere Familienmitglieder seien sofort unter Quarantäne gestellt und am Dienstag getestet worden.

"Um die Betroffenheit Salzgitters vom Ausbruchgeschehen in Göttingen feststellen zu können, stehen die Stadtverwaltungen in Kontakt. Eine offizielle Mitteilung nach Infektionsschutzgesetz liegt dem Gesundheitsamt Salzgitter bisher nicht vor", betont Kessner.


zur Startseite