Sie sind hier: Region >

Corona-Maßnahmen: Weitere Gottesdienste werden abgesagt



Peine

Corona-Maßnahmen: Weitere Gottesdienste werden abgesagt

Die Kirchenvorstände in den Gemeinden des Evangelisch-lutherischen Kirchenverbandes Berkum, Handorf, Rosenthal und Schwicheldt haben sich dazu entschlossen weitere Präsenzgottesdienste abzusagen.

Die Präsenzgottesdienste werden spätestens nach Weihnachten vorläufig ausgesetzt.
Die Präsenzgottesdienste werden spätestens nach Weihnachten vorläufig ausgesetzt. Foto: Evangelisch-lutherischer Kirchenkreis Peine

Artikel teilen per:

Berkum. 

Angesichts der verschäften Pandemie-Situation haben sich die einzelnen Kirchenvorstände in den Gemeinden des Evang.-luth. Kirchengemeindeverbandes Berkum, Handorf, Rosenthal und Schwicheldt dazu entschlossen, Änderungen an den Gottesdienstplänen vorzunehmen. So wird es in Berkum, Rosenthal und Schwicheldt keine Präsenzgottesdienste bis einschließlich 10. Januar 2021 geben. In Handorf finden die beiden geplanten Gottesdienste an Heiligabend in kleiner Zahl statt, eine Anmeldung ist nicht mehr möglich. Danach wird es auch in dieser Gemeinde keine Präsenzgottesdienste bis 10. Januar 2021 geben.
 Dies teilt der Evangelisch-lutherischer Kirchenkreis Peine mit.



Diese Entscheidung habe sich kein Kirchenvorstand leicht gemacht. Ein Gottesdienstbesuch und das Krippenspiel, besonders an Heiligabend, gehöre für alle zu einem Weihnachtserlebnis dazu. Für alle sei aber auch klar, dass jetzt der Schutz der Menschen das Gebot und Kontaktvermeidung gelebte Nächstenliebe sei.
Trotz Corona werde es aber Weihnachten - nur eben etwas anders. Dazu werde in den bekannten Aushängen in den Orten und auf der Homepage: https://beharosch.wir-e.de/aktuelles Nachrichten geben. Auch das Pfarrbüro könne unter der 05171-52822 kontaktiert werden.


zur Startseite