Sie sind hier: Region >

Corona-Stau: Feuerwehr Bad Harzburg führt selbst "Grundausbildung" aus



Corona-Stau: Feuerwehr Bad Harzburg führt selbst "Grundausbildung" aus

An drei Wochenenden wird mit 27 Teilnehmern der Truppmann-Lehrgang durchgeführt.

Die neuen Feuerwehrleute machen ihre "Grundausbildung".
Die neuen Feuerwehrleute machen ihre "Grundausbildung". Foto: Feuerwehr Stadt Bad Harzburg

Bad Harzburg. Mit dem Truppmann-Lehrgang wird jeder angehenden Feuerwehrfrau und jedem angehenden Feuerwehrmann das theoretische und praktische Grundhandwerkzeug vermittelt. Weil aufgrund der Corona-Pandemie in den letzten zwei Jahren viele dieser Lehrgänge auf Kreisebene nicht durchgeführt werden konnten, gibt es nicht nur in der Feuerwehr der Stadt Bad Harzburg einen großen Aufschub dieses „Grundlagenlehrgangs“ – natürlich auch anderer Lehrgänge auf Kreis- und Landesebene. Um diesen Stau zumindest etwas abarbeiten zu können und die jungen Feuerwehrkräfte für den Brand- und Hilfeleistungseinsatz in unserer Stadt ausbilden zu können, entschied sich die Leitung der Feuerwehr in Abstimmung mit der Kreisfeuerwehr, selbst einen Truppmann-Lehrgang anzubieten und durchzuführen. Das berichtet die Feuerwehr Stadt Bad Harzburg in einer Pressemeldung.



Unter der Leitung des Stadtausbildungsleiters Michael Beyer und seinem stellvertreter Karsten Zurke läuft derzeit der erste Lehrgang dieser Art in der Stadt. Mit Hilfe zahlreicher Ausbilder aus den fünf Ortsfeuerwehren wird so den insgesamt 27 Teilnehmern, davon 20 aus der Stadt Bad Harzburg und sieben aus weiteren Teilen des Landkreises Goslar, das grundlegende Feuerwehrwissen an drei Wochenenden vermittelt.

Das grundlegende Feuerwehrwissen wird an drei Wochenenden vermittelt.
Das grundlegende Feuerwehrwissen wird an drei Wochenenden vermittelt. Foto: Feuerwehr Stadt Bad Harzburg


zum Newsfeed