Bestätigte Corona-Infektionen / Genesene in der Region
BS
209
44
1
GF
87
k.A.
0
GS
60
14
3
HE
76
23
0
PE
99
20
2
SZ
61
30
1
WF
60
k.A.
0
WOB
195
k.A.
24
Stand: 03.04.20, 08.40 Uhr - Insgesamt gemeldete Infektionen in Rot. Genesungen gesamt, sofern bekannt, in grün. Verstorbene in schwarz. Quelle: Offizielle Bestätigungen der Landkreise und Städte sowie des Gesundheitsministeriums.



whatshotTopStory

Corona: Was tun, wenn das Kurzarbeitergeld nicht reicht?

Auch die Wirtschaft leidet unter der aktuellen Coronakrise. Während die Aufträge ausbleiben und die Läden zwangsweise schließen, erhalten viele Mitarbeiter Kurzarbeitsgeld. Aber was, wenn das Geld nicht reicht?

von Niklas Eppert


Viele Arbeitgeber stellen auf Kurzarbeit um. Was aber tun, wenn das Geld nicht reicht.Symbolbild.
Viele Arbeitgeber stellen auf Kurzarbeit um. Was aber tun, wenn das Geld nicht reicht.Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

19.03.2020

Region. In Zeiten von COVID-19 muss auch die Wirtschaft in Deutschland Einbußen hinnehmen. Durch ausbleibende Aufträge und geschlossene Geschäfte sind viele Unternehmen gezwungen Kurzarbeitergeld für ihre Mitarbeiter zu beantragen. Doch was tun, wenn das Kurzarbeitergeld nicht reicht? Sie haben gefragt, regionalHeute.de hat recherchiert.


Kurzarbeitergeld wird dann von der Arbeitsagentur ausgezahlt, wenn ein Unternehmen aufgrund von schlechter Auftragslage oder anderen "unvorhersehbaren Ereignissen" seine Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken muss. Dabei zahlt die Agentur bis zu 67 % des Grundgehalts an den Arbeitgeber aus, um diesem die Lohnfortzahlung an seine Mitarbeiter zu ermöglichen. Die maximale Auszahlungsdauer beträgt laut Website der Arbeitsagentur 12 Monate. Sollte der Arbeitgeber in die Insolvenz gehen, so kann Insolvenzgeld bei der Arbeitsagentur beantragt werden. Genauere Informationen dazu finden Sie hier.

Aber was, wenn mein Kurzarbeitsgehalt nicht ausreicht? Grundsätzlich, so Stefan Freydank, Sprecher der Arbeitsagentur Braunschweig-Goslar, könne natürlich jeder finanzielle Unterstützung beantragen, etwa in Form von Wohngeld oder von Kinderzuschlägen. Sicher sei eine Auszahlung jedoch nicht. Die hänge vom Einzelfall ab. Eltern könnten allerdings immer einen Kinderzuschlag bei der Familienkasse beantragen.

Änderungen bei den Hartz IV regeln



Mit dem Sozialschutzpaket der Bundesregierung haben sich auch die Regeln für den Bezug von Arbeitslosengeld II, also Hartz IV, geändert. Laut einer Pressemitteilung der Arbeitsagentur Helmstedt können nun auch Arbeitnehmer Hartz IV beantragen, deren Gehalt aufgrund von Kurzarbeitergeld nicht mehr reiche, um den Lebensunterhalt der Familie zu gewährleisten. Auch Solo-Selbstständige, Kleinunternehmer und Freiberufler könnten davon Gebrauch machen.

Außerdem würde die Vermögensprüfung vorübergehend ausgesetzt. Wer zwischen dem 1. März und dem 30. Juni Hartz IV beantrage, der müsse lediglich erklären ein "über kein erhebliches Vermögen zu verfügen". Nach Ablauf der Frist würde das Vermögen allerdings wieder mit den entsprechenden Konsequenzen geprüft. Sobald die Bewilligung der Grundsicherung vorliege, würden auch die Wohnkosten von der Arbeitsagentur übernommen, also Miete bzw. Schuldzinsen, Heizung und weitere Nebenkosten.

Weitere Informationen sind auf der Website der Arbeitsagentur zu finden.

Ob und inwiefern die Bundesregierung weitere finanzielle Hilfen für Arbeitnehmer einrichten wird, steht stand heute (2. April 2020) noch nicht fest.


zur Startseite