Sie sind hier: Region >

Coronaparty aufgelöst - Vier Personen in Gewahrsam genommen



Salzgitter

Coronaparty aufgelöst - Vier Personen in Gewahrsam genommen

Ein mann habe die Polizisten "massiv" beleidigt, vier seien dem ausgesprochenen Platzverweis nicht nachgekommen.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

Salzgitter-Thiede. Am gestrigen Samstag um 23 Uhr erhielt die Polizei einen Hinweis auf eine unerlaubte Zusammenkunft mehrerer Personen aus verschiedenen Haushalten in einer Wohnung im Pappeldamm in Salzgitter-Thiede. In der beschriebenen Wohnung konnte eine


Feierlichkeit mit insgesamt elf Personen aus acht verschiedenen Haushalten festgestellt werden. Dabei sei die Polizei laut einem Pressebericht auf Widerstand gestoßen, eine Person wurde in Gewahrsam genommen.

Insgesamt vier der anwesenden Personen zeigten sich aggressiv und uneinsichtig und kamen einem polizeilichen Platzverweis nicht nach. Ein 40-jähriger Mann aus Salzgitter beleidigte die eingesetzten Beamten zudem massiv. Die vier Personen mussten schließlich zur Durchsetzung des Platzverweises in Gewahrsam genommen werden. Gegen den 40-jährigen Mann wurde ein Strafverfahren wegen Beleidigung eingeleitet, gegen alle anwesenden Personen der Feier entsprechende Ordnungswidrigkeiten nach dem Infektionsschutzgesetz.


zur Startseite