Wolfenbüttel

Dart: Ergebnisse der 1. Runde des NDV-Viererteam-Cups 2013/14



Artikel teilen per:

25.11.2013


Wolfenbüttel. Am letzten Wochenende, Samstag, 23.11.2013, war ab 14.00 Uhr Pokalzeit für zwei der Wolfenbütteler Teams, denn dann gab es den 1. Spieltag im NDV-Viererteam-Cup 2013/14.

Der Niedersächsische Dartverband hatte wieder gerufen und dieses Jahr hatten sich 79 Teams gemeldet: In 25 Gruppen à drei Dartern und einem Vierer-Team wurde bis zum 23. November 2013 die erste Runde des diesjährigen Viererteam-Cups niedersachsenweit ausgespielt.

In der 1. Runde galt der Modus "Jeder gegen Jeden", das sind also drei komplette Spiele in einer dreier-Gruppe. Die zwei Gruppenbesten kamen weiter in die 2. Runde, es wird neu gelost und danach geht es im K.O.-Modus weiter bis zum Finale am 26. April 2014.

In der Gruppe 10 wurden die Dartteams der Wulferis Fighters, des DC Wolfsjäger aus Wolfsburg-Reislingen und Bull Eye Wolfenbüttel zusammengelost, wobei die Wulferis Fighters im Vereinsheim Okerstadion das Heimrecht bekamen.

Das Auftaktspiel bestritten die ESV-Darter gegen die Tabellennachbarn aus der BBDV-Bezirksklasse 2. Nachdem die Wulferis Fighters die Darter von Bull Eye gerade erst vom 2. Tabellenplatz verdrängt hatten, waren diese natürlich entsprechend motiviert, sich im Pokal zu revanchieren.

Sehr schnell zeichnete es sich ab, dass die Wulferis Fighters besser aufgestellt waren als die Darter von Bull Eye: Die ESV-Darter gaben in den ersten Einzeln nur ein Set ab, holten beide Doppel und gaben in den folgenden Einzeln und Doppeln nochmal jeweils nur ein Einzel- und ein Doppelspiel ab, so dass es am Ende 9 : 3 Sets (29 : 14 Legs) stand.

Damit stand Bull Eye für das Spiel gegen den Bezirksligisten aus Wolfsburg-Reislingen unter Erfolgszwang: Bei einer Niederlage gegen den DC Wolfsjäger wäre es das Pokalaus für die Darter vom Juliusmarkt gewesen.

Es kam, wie es kommen musste: Nach einem ausgeglichenen Start begannen die Wolfsjäger stärker zu werden und holten sich am Ende mit 8 : 4 Sets (28 : 16 Legs) zwei verdiente Siegpunkte ab. Damit war das Dartteam von Bull Eye Wolfenbüttel aus dem Pokal ausgeschieden.

Im letzten Spiel des Abends trat dann der Bezirksklassenaufsteiger gegen den Bezirksligisten an: Die Wulferis Fighters mussten sich schon anstrengen gegen die Routiniers aus Reislingen und gute Leistungen bei ihren Würfen auf die Tripple- und Doublefelder zeigen.

Nach den ersten Einzeln stand es 2 : 2 Sets (9 : 6 Legs) für die ESV-Darter und nach den ersten beiden Doppeln dann immer noch Unentschieden 3 : 3 Sets (12 : 11 Legs).

Doch in den folgenden Einzeln waren die Wulferis dreimal erfolgreich, so dass es vor den Abschlussdoppeln 6 : 4 Sets (22 : 17 Legs) stand für die Wolfenbütteler Darter.

Damit war für die Wulferis Fighters zumindest die Punkteteilung gesichert, aber die ESV-Darter hängten sich noch einmal rein, um klare Verhältnisse zu schaffen: Mit dem Sieg des Doppels Uschi Rühle/Frank Szönyi mit 3 : 0 Legs war der Sieg da.

Das letzte Doppel der Begegnung ging dann noch nach aufregendem Kampf mit 3: 2 Legs an die Gäste aus Reislingen.

Das Spiel endete mit 7 : 5 Sets (27 : 20 Legs) für die Wulferis Fighters.

Damit sind die Wulferis Fighters und der DC Wolfsjäger eine Runde weiter, die ESV-Darter als Gruppenerster.

Sobald die Auslosung der nächsten Spielpaarungen durch den Niedersächsischen Dartverband erfolgt ist, muss die 2. Runde bis zum 25. Januar 2014 gespielt werden.

BBDV-Bezirksklasse 2

Der 9. und damit letzte Spieltag der Hinrunde der Dartsaison 2013/14 steht am nächsten Wochenende an. Die Tabellenzweiten, die Wulferis Fighters, sind bereits am Donnerstag, 28.11.2013, um 18.30 Uhr dran: Im Okerstadion werden die Darter des DC Black Bulls aus Fümmelse, zur Zeit auf dem 4. Platz stehend, erwartet.

Der Tabellendritte, Bull Eye Wolfenbüttel, empfängt am Samstag, 30.11.2013, um 18.00 Uhr am Juliusmarkt den Tabellenführer der BBDV- Bezirksliga 2, den DC Bulldogs C.


zur Startseite