whatshotTopStory

Das ändert sich für die Peiner in 2017


Das Peiner Rathaus, Sitz der Stadtverwaltung. Foto: Frederick Becker
Das Peiner Rathaus, Sitz der Stadtverwaltung. Foto: Frederick Becker Foto: Frederick Becker

Artikel teilen per:

01.01.2017

Peine. Das Leben in der Eulenstadt wird teurer. Die Verwaltung hat mehrere Gebühren und Steuern erhöht.


Die Parkgebühren werden im kommenden Jahr um 20 Prozent steigen, außerdem wird das kostenlose Parken freitagsnachmittags ab ab 15 Uhr wird abgeschafft.

Die Grundsteuern werden von 275 Prozent auf 405 Prozent steigen, das soll der Stadt ein Einnahmeplus von 666.000 Euro bringen. Die Erhöhung der Gewerbesteuer von 405 auf 425 Prozent soll 750.000 Euro in die Stadtkasse spülen.


zur Startseite