Wolfenbüttel

Das AkkordeonKonzert 2016 mit Thomas Mengler


Foto: Privat
Foto: Privat Foto: Privat

Artikel teilen per:

10.02.2016


Wolfenbüttel. Schon mehrfach hat Udo Menkenhagen mit seinem Orchester gezeigt, dass sich klassische Musik und Akkordeons nicht ausschließen, sondern perfekt ergänzen. Diesmal erwartet die Zuhörer der AkkordeonKonzerte 2016 erstmals die “Fantasie in B-Dur” von Conradin Kreutzer für Fagott und AkkordeonOrchester, die Udo Menkenhagen selbst bearbeitet hat.

Als Solist konnte der Fagottist Thomas Mengler gewonnen werden. Nach seinem Studium an der Musikhochschule Hamburg war er unter anderem als Solofagottist bei den Hamburger Symphonikern sowie als 1. Fagottist im Staatsorchester Braunschweig tätig. Heute unterrichtet Thomas Mengler Fagott, Saxophon und Blockflöte an der Städtischen Musikschule Braunschweig. Zum abwechslungsreichen Konzertprogramm gehören darüber hinaus weitere klassische und unterhaltsame Werke sowie Originalmusik für Akkordeon. Zu hören sind unter anderem die „Spanischen Tänze“ Nr. 1, 4 und 5 von Moritz Moszkowski und die Titelmelodie der weltweit bekannten Tanzshow „The Lord of the Dance“ von Ronan Hardiman.

Die Konzerte finden am 10. April 2016 in der St. Pauli-Kirche in Braunschweig sowie am 24. April in der St. Trinitatis-Kirche in Wolfenbüttel statt. Beginn ist jeweils um 17:00 Uhr. Eintrittskarten können telefonisch unter (0531) 16 606 und auf www.Konzertkasse.de bestellt werden. Zudem sind sie an diesen Vorverkaufsstellen erhältlich: Konzertkassen Schild und Schloss-Arkaden, Musikalien Bartels (Braunschweig), Bücher Behr und Braunschweiger Zeitung (Wolfenbüttel) sowie Musikhaus Fedrich (Broistedt).


zur Startseite