Wolfenbüttel

Das Asseburgfest startet mit vielen Neuerungen


Das Mittelalter hält Einzug in Wittmar. Foto: Thorsten Raedlein
Das Mittelalter hält Einzug in Wittmar. Foto: Thorsten Raedlein

Artikel teilen per:

09.09.2016

Wittmar. Das Mittelalter ist los heißt es in einer Pressemitteilung! Am 17. und 18. September findet in Wittmar wieder das Asseburgfest statt. Rund 120 Darsteller locken mit Handwerk und Lagerleben. Für Kinder wird es erstmals ein Karussell geben.



Wenn am nächsten Wochenende das Mittelalter in Wittmar Einzug hält, verwandelt sich der Parkplatz unterhalb der Assewirtschaft in einen bunten mittelalterlichen Marktplatz, während sich auf der Wiese gegenüber die Lagerdarsteller mit buntem Lagerleben ein Stelldichein geben. Das Asseburgfest warte in diesem Jahr gleich mit einer ganzen Reihe von Neuerungen auf. Die vielleicht allerwichtigste: Es wird auf dem Marktplatz keine Plastikzelte mehr geben. Ausschließlich Stände werden dort zu sehen sein, die ihre Produkte in mittelalterlichem Ambiente anbieten.

Spelunkus Gaudium - Unsere Taverne



Erstmals wird es auf dem Asseburgfest eine richtige Taverne geben. „Spelunkus Gaudium“ nennt sie sich. Während im „Erdgeschoss“ frisch Gezapftes über den Tresen wandert, hat der Besucher im Obergeschoss einen Ausblick über das Festgelände. Zusammen mit der Naturbühne und einem Kinderkarussell bildet die Taverne das Zentrum des Marktgeschehens. Um die Taverne finden die Besucher über 20 Marktstände. Dort gibt es neben allerlei kulinarischen Leckereien, Spielzeuge, Schmuck, Filz- und Holzerzeugnisse sowie Handwerkskunst zu erleben. Ebenfalls auf dem Marktplatz dabei ist das historische Badehaus. Der "Zuber der Wölfin" ist seit Anfang beim Asseburgfest dabei.

Scherbelhaufen und Duo Pampatut



Das künstlerische Programm bestreiten die Veranstalter mit bekannten Künstlern. Nach 2010 spielt der Scherbelhaufen Samstag Abend ein ausgiebiges Konzert, tagsüber mischen sie sich musikalisch unters Volk. Neu dabei ist das Duo Pampatut, das mit seinen frechen Liedern und allerlei Schabernack für gute Laune sorgt. Für die kleinen Besucher gibt es wieder spannende Geschichten vom Findelkasper.

Zeitreise Lagerwiese



Ihre Zeitreise können Besucher auf der Lagerwiese fortsetzen. Auf der Lagerwiese gibt es Lagerleben vom 10. bis 13. Jahrhundert zu sehen und erleben. Ebenfalls auf der Wiese finden wieder Glasperlenvorführungen statt. Das größte Lager stellten die Hospitaliter, eine Mittelaltergruppe, die sich der Geschichte eines Ritterordens aus dem 12. Jahrhundert, verschrieben hat. Die Lagerteilnehmer kommen aus ganz Deutschland.


zur Startseite