whatshotTopStory

Das Betreten von Eisflächen ist grundsätzlich verboten

von Robert Braumann


Auch in Wolfenbüttel ist schon eine dünne Eisschicht zu sehen. Foto: Heise
Auch in Wolfenbüttel ist schon eine dünne Eisschicht zu sehen. Foto: Heise Foto: Werner Heise

Artikel teilen per:

13.01.2017

Wolfenbüttel. Einige Seen sind schon mit einer dünnen Eisschicht bedeckt. Doch die Fläche ist so dünn, dass akute Lebensgefahr besteht. Außerdem ist das Betreten grundsätzlich verboten.



Stadtsprecher Thorsten Raedlein sagte, "Seitens der Stadtverwaltung werden generell keine natürlichen Eisflächen offiziell freigegeben. Das Betreten ist grundsätzlich verboten und erfolgt daher immer auf eigene Gefahr. Bei geeigneter Witterung, nach längerer Frostperiode, die ein tiefes Zufrieren des Gewässers überhaupt erst ermöglicht, erfolgt eine Messung der Eisdicke. Ab 15 Zentimetern wird dies mitgeteilt. Die derzeitigen Witterungsverhältnisse lassen allerdings nicht einmal eine Messung der Eisdicke in Erwägung ziehen."


zur Startseite