whatshotTopStory

Das bewegte Peine im Jahr 2017 - Teil 1

von Frederick Becker


regionalHeute.de blickt auf das Jahr 2017 zurück. Heute: Der erste Teil des Jahresrückblicks. Foto-Collage: Alexander Panknin/Archiv
regionalHeute.de blickt auf das Jahr 2017 zurück. Heute: Der erste Teil des Jahresrückblicks. Foto-Collage: Alexander Panknin/Archiv

Artikel teilen per:

28.12.2017

Peine. Ein Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Das war 2017: Die wichtigsten und emotionalsten Momente des Jahres gibt es hier noch einmal im Überblick.



Januar


Bombenalarm in Peine: Mehrfach innerhalb weniger Wochen muss die Commerzbankfiliale in der Fußgängerzone wegen anonymer Bombendrohungen geräumt werden.

Schock auf dem Sofa: Ein Clauener Ehepaar entspannt abends auf dem Sofa, als ein Auto in den Eingangsbereich ihres Hauses krachte.


Februar


Razzia in Telgte:Das SEK der Polizei hatte einen Einsatz in Telgte. Es ging um Waffen.Eine Schreckschusspistole und ein Schlagring wurden sichergestellt.



Früh am Morgenwurden Wohnungen und Auto eines Verdächtigen in Telgte und Peine nach illegalen Waffen durchsucht. Foto:



Bombendrohungen: Polizei ermittelt Verdächtigen: Ein 68-Jähriger gerät in Verdacht, für die anonymen Bombendrohungen gegen die Commerzbank verantwortlich zu sein.


Kaufleute und Politiker suchten auf einem offiziellen Termin den Schulterschluss in Sachen Parkgebühren. Fotos: Frederick Becker Foto:


März


Massenschlägerei in der Südstadt:Die Südstadt erlebt eine Chaosnacht. 40 bis 50 Beteiligte prügeln aufeinander ein und bewerfen sich mit Steinen.

Die Bürger äußern sich zu den Unruhen: Meistens sei es in der Südstadt friedlich, diese Auseinandersetzung sei keineswegs Alltag auf den Straßen.



Parkgebühren:Nach Monaten des Streits kommen Laufleute und Politik zu einer Übereinkunft:Die Parkgebührenfreiheit am Wochenende bleibt vorerst erhalten. Die Anhebungunter der Woche fällt dafür höher aus als ursprünglich geplant.


zur Startseite