whatshotTopStory

Das bewegte Wolfsburg im Jahr 2017 - Teil 1

von Alexander Panknin


regionalHeute.de blickt auf das Jahr 2017 zurück. Heute: Der erste Teil des Jahresrückblicks. Foto-Collage: Alexander Panknin/Archiv
regionalHeute.de blickt auf das Jahr 2017 zurück. Heute: Der erste Teil des Jahresrückblicks. Foto-Collage: Alexander Panknin/Archiv

Artikel teilen per:

28.12.2017

Wolfsburg. Ein Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Das war 2017: Die wichtigsten und emotionalsten Momente des Jahres gibt es hier noch einmal im Überblick.



Januar


Ein Tischler verliert alles:In Nordsteimke brannte eine Tischlerei ab. Über Stunden waren unzählige Einsatzkräfte mit der Brandbekämpfung beschäftigt. Das Gebäude konnte allerdings nicht gerettet werden.



Ermittlungen gegen Winterkorn: Der Abgasskandal nimmt Fahrt auf. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Umstrittene Hakenkreuz-Haube: Im Kunstmuseum wurde das Werk eines Künstlers ausgestellt und erhitzte die Gemüter, denn mitten auf dem Kunstobjekt prangt ein Hakenkreuz.

Februar



Piëch belastet Winterkorn schwer:Der einstige Aufsichtsratsvorsitzende des Volkswagen-Konzerns, Ferdinand Piëch, belastete mit einer ausführlichen Aussage vor der Staatsanwaltschaft Braunschweig den ehemaligen Konzernchef Martin Winterkorn.



Wir sprachen mit dem Tischler: Was nach dem Brand folgte und was der Mann erlebte, erzählt er im Videointerview.

Wolfsburger gewinnt eine Million Euro mit Rubbellos:Ein 23-jähriger Wolfsburger hatte Glück: Mit einem Rubbellos der Lottoland gewann er eine Million Euro.

Wildschweine dringen immer weiter ins Stadtgebiet vor:Ein großes Problem.Die Wolfsburger Jägerschaft versuchte zusammenmit der Stadt die Tiere wieder zurück in ihren natürlichen Lebensraum zu treiben. Dies bedeutete viel Arbeit für alle Beteiligten.

März


Wolfsburg sucht gefährliche Diebe:Nach dem gewalttätigen Überfall auf einen Supermarkt sucht die Polizei nach den Tätern und startete einen Zeugenaufruf.



Wolfsburg setzt auf Katastrophen-Warn-App NINA:DieStadt Wolfsburg führte für seine Bürger neben den üblichen Kommunikationskanäle die Warn-App NINA ein um so noch mehr Menschen im Krisenfall erreichen zu können.

VW stellt Werbung bei Google ein:Nach Schaltung von VWWerbung auf islamistischen Kanälen zieht der Konzern Konsequenzen und stellt die Werbung bei Google ein.

Allerpark: Außenanlagen am Hotelneubau werden neu gestaltet:Parallel zum Hotelneubau im Allerpark begann die Stadt Wolfsburg mit der Gestaltung der Außenflächen im Allerpark.


zur Startseite