Sie sind hier: Region >

Das denkende Auto – wie damit umgehen?



Wolfenbüttel

Das denkende Auto – wie damit umgehen?

von Sina Rühland


Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:




Wolfenbüttel. Autos, die selber einparken, bremsen und die Spur halten – das ist längst keine Zukunftsmusik mehr. Damit ältere Autofahrer die neuen Fahrassistenzsysteme kennen- und verstehen lernen, bieten die Verkehrswacht Wolfenbüttel und das Autohaus Piske ein Training an am 13. April ab 16 Uhr im Autohaus Piske, Ahlumer Straße 86.

Etwa jeder zehnte Neuwagen wird von Käufern über 70 Jahre gekauft. Die Sicherheitstechnik in den neuen Kraftfahrzeugen entwickelt sich ständig weiter. Gerade für ältere Fahrzeugführer stellten diese neuen Sicherheitssysteme eine Herausforderung dar, erklärt Dieter Franke, Verkehrswacht Wolfenbüttel. Um möglichst lange am Straßenverkehr teilzunehmen, können sich die Senioren über die verschiedenen Assistenzsysteme informieren und diese auch praktisch kennenlernen. Anmeldungen für die kostenlose Veranstaltung über das Autohaus Piske: 05331/97020.


zur Startseite