Sie sind hier: Region >

Das Literarische Quintett im Schloss



Braunschweig

Das Literarische Quintett im Schloss


Im Rahmen des Literaturfestivals BS//LIEST findet am Mittwoch, 8. Juni, um 19.30 Uhr, im Roten Saal im Kulturinstitut, Schlossplatz 1, „Das Literarische Quintett“ statt. Symbofoto:  André Ehlers
Im Rahmen des Literaturfestivals BS//LIEST findet am Mittwoch, 8. Juni, um 19.30 Uhr, im Roten Saal im Kulturinstitut, Schlossplatz 1, „Das Literarische Quintett“ statt. Symbofoto: André Ehlers Foto: André Ehlers

Artikel teilen per:




Braunschweig. Im Rahmen des Literaturfestivals BS//LIEST findet am Mittwoch, 8. Juni, um 19.30 Uhr, im Roten Saal im Kulturinstitut, Schlossplatz 1, „Das Literarische Quintett“ statt, ein Literaturgespräch mit Braunschweiger Prominenten. Es diskutieren Andreas Döring, Redakteur beim NDR (Moderation), Martin Jasper, Leiter der Kulturredaktion der Braunschweiger Zeitung, Karen Minna Oltersdorf, Leiterin des Hauses der Wissenschaft, Peter Schanz, freier Autor und Dramaturg, sowie als Gast die Schauspielerin Kathrin Reinhardt.

Der Eintritt beträgt zwölf Euro, ermäßigt acht Euro. Eintrittskarten sind im Vorverkauf in der Buchhandlung Graff erhältlich. Weitere Informationen unter der Telefonnummer 7075834. In Braunschweig wird wieder kompetent über Literatur gesprochen und unterhaltsam gestritten. Das Raabe-Haus:Literaturzentrum legt die beliebte Reihe „Das Literarische Quintett“ wieder auf. Der feste Stamm besteht aus vier Personen. Dazu kommt jeweils ein Gast, der die Runde zum Quintett ergänzt. Jeder stellt ein Buch zu einem ausgewählten Thema vor. Sollten nicht alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Meinung sein, wird es besonders unterhaltsam für das Publikum.

Zur „Wiederauflage“ der Reihe redet und streitet das Quintett über wiederaufgelegte Bücher: Evelyn Waugh: Tod in Hollywood, Gabriele Tergit: Käsebier erobert den Kudamm, Irmgard Keun: Kind aller Länder, Tschingis Aitmatow: Dshamilja und Truman Capote: Wo die Welt anfängt.


zur Startseite