whatshotTopStory

Das Maifest ist wieder zurück

von Max Förster


Bürgermeister Thomas Pink, Daniel de Wall (Verlaufsleiter bei Wolters), Anna Wohlert-Boortz und Corinna Düe vom City- und Veranstaltungsmanagement und Florian Kinne (Gärtnerei Kinne) freuen sich auf das Revival des Maifestes. Foto: Max Förster
Bürgermeister Thomas Pink, Daniel de Wall (Verlaufsleiter bei Wolters), Anna Wohlert-Boortz und Corinna Düe vom City- und Veranstaltungsmanagement und Florian Kinne (Gärtnerei Kinne) freuen sich auf das Revival des Maifestes. Foto: Max Förster Foto: Max Förster

Artikel teilen per:

11.05.2016


Wolfenbüttel. Nach über zehn Jahren ist es wieder zurück - Das Maifest in Wolfenbüttel. Drei Tage lang vom 20. bis 22. Mai präsentiert sich die Wolfenbütteler Innenstadt in kulinarischer, musikalischer, geselliger und kultureller Vielfalt. Vom Street Food Weekend und Geranienmarkt, über einen Bürgerbrunch, bis hin zum lustigen Entenrennen wartet ein buntes Programm auf die Gäste. Einen verkaufsoffenen Sonntag gibt es noch zusätzlich oben drauf.

Im Jahr 2004 fand das Maifest das letzte Mal statt. Nun haben sich die Wolfenbütteler Einzelhändler dafür stark gemacht, die Tradition wieder aufleben zu lassen und haben gemeinsam mit Corinna Düe vom City- und Veranstaltungsmanagement ein neues Maifest organisiert. Die Eröffnung des Maifestes findet am Freitag, 20 Mai, um 16.30 Uhr vor der Bühne der Seeliger Bank statt. Dort wird Bürgermeister Thomas Pink zusammen mit Daniel de Wall von der Firma Wolters den Fassanstich übernehmen. Danach gibt es bis 22 Uhr was auf die Ohren. Auf den Bühnen vor dem Seeliger Bankhaus und der Bähr Immobilie zeigen verschiedene Bands von Singer and Songwriter über Ska bis hin zum Indie Pop was sie drauf haben.

Street Food Weekend, Musik und Vereinsarbeit



Streetfood. Foto: Sina Rühland



An den drei Tagen steht vor allem der kulinarische Aspekt im Vordergrund. Zahlreiche Foodtrucks präsentieren hierbei die Highlights der Street Food Szene, wo natürlich auch die regionalen Produkte nicht fehlen werden, erklärte Düe. Wolfenbüttel wird quasi zu einer kulinarischen Plattform der internationalen Straßenküche und das mitten auf dem historischen Stadtmarkt. Zudem haben die Wolfenbütteler Vereine und Verbände die Gelegenheit, sich und ihre Arbeit am Samstag und Sonntag auf den Bühnen zu präsentieren und auch der musikalische Aspekt kommt nicht zu kurz. Die Besucher können sich an allen drei Tagen über die unterschiedlichsten Stil- und Musikrichtungen der zahlreichen Bands erfreuen.

Highlights am Samstag


Entenrennen


Entenrennen 2015. Foto: Sina Rühland



Das Entenrennen hat in Wolfenbüttel bereits Tradition, nur dieses Mal findet es im Rahmen des Maifestes am Samstag, 21. Mai, um 10 Uhr statt und führt die Plastikenten, die für je zwei Euro auch am Tag selbst erhältlich sind, von der Brücke am Teichgarten bis zum Okerpiraten, erklärt Düe. Das eingenommene Geld geht jeweils mit einem Euro an die ambulante Kinderhospizarbeit SONne. Im Anschluss findet dann um etwa 12 Uhr die Siegerehrung am Strandwolf statt. Hier warten tolle Preise auf die ersten 50 Gewinner. Der Hauptgewinn ist ein Hubschrauberrundflug über die Region.

Cocktailshow

Ziel des Maifestes sei es, auch die nicht ganz so belebten Innenstadtteile im Maifest zu integrieren. "Wir wollen beim Maifest die ganze Innenstadt mit einbeziehen", erklärt Düe. Deswegen hat man sich als Standort für die Take Two Cocktailshow den Platz vor der Bähr Immobilie ausgesucht. Hier warten von 19.30 bis 20 Uhr leckere Cocktails. Die ersten 150 Cocktails gehen dabei auf´s Haus, erklärte Düe.

Highlights am Sonntag


Geranienmarkt


Geranienmarkt. Foto: Robert Braumann



Am Sonntag warten dann die nächsten Highlights. Im Rahmen des Maifestes feiert der Geranienmarkt sein 40-jähriges Jubiläum. Hier erwartet die Besucher ein Meer von Blumen. Sechs Betriebe stellen sich mit einem bunten Programm vor, erklärt Florian Kinne von der Gärtnerei Kinne. Zudem wird Beate Pieper vom Gärtnermuseum ihre Kräuter- und Tomatenpflanzen anbieten.

Bürger-Brunch

In der historischen Kulisse der Fachwerkhäuser und unter musikalischer Begleitung kann dann beim Bürger-Brunch von 11 bis 13 Uhr mit der Familie oder mit Freunden zusammen gebruncht werden. Zwei Brötchen werden gestellt, die restlichen Getränke und Leckereien sind selbst mitzubringen. Karten für den Bürger-Brunch gibt es bei der Tourist-Information. Ein Tisch für etwa acht bis zehn Leute kostet 50 Euro. Wer sich gern kreativ ausleben möchte, kann auch eigene Tischdeko mitbringen. Vielleicht lohnt es sich, denn der schönste Tisch wird am Ende prämiert.

Stadtradeln

Eine Anreise mit dem Fahrrad lohnt sich auch beim Maifest. Denn an diesem Sonntag wird auch die Stadtradeln-Aktion eingeläutet. Zirka vier Wochen heißt es in die Pedale treten und wertvolle Kilometer sammeln. Die Eröffnung übernimmt der Bürgermeister Thomas Pink zusammen mit der Radverkehrsbeauftragten der Stadt Wolfenbüttel Valerie Dubiel

Verkaufsoffener Sonntag

Von 13 bis 18 Uhr öffnen dann am Sonntag auch die Einzelhändler ihre Tore zum verkaufsoffenen Sonntag. Auch in den Gewerbegebieten am Rehmanger und in der Schweigerstraße sowie der Möbelhof Adersheim beteiligen sich an der Sonntagsöffnung.


zur Startseite