Goslar

Das Senioren- und Pflegeheim Theresienhof feierte Sommerfest


Bewohner, Angehörige und Besucher feierten ein harmonisches Sommerfest. Foto: Theresienhof
Bewohner, Angehörige und Besucher feierten ein harmonisches Sommerfest. Foto: Theresienhof Foto: Theresienhof

Artikel teilen per:

20.06.2017

Goslar. „Schöner fremder Mann“ schallte es laut herüber. Und einige Momente später drang „Rote Lippen soll man küssen“ in die Ohren derer, die das Sommerfest im Theresienhof am vergangenen Sonnabend besuchten. Mit Begeisterung hörten die Bewohner und Besucher den Schlagern aus den Fünfziuger und Sechziger Jahren zu, die die Gesangsgruppe DAS-Chörchen vortrug.


Bereits zuvor trat der Square-Dance-Club „Golden Eagle Dancer“ auf der Bühne unter dem Blätterdach im Park der Einrichtung auf. „Das Wetter war einfach perfekt für diesen Tag“, resümiert Ulrich Zerreßen, Geschäftsführer des Theresienhofs. „Nicht zu warm, nicht zu kalt. Kein Regen. Die Bewohner waren begeistert und konnten die paar Stunden im Park mit ihren Angehörigen genießen.“

Aber auch und besonders für die kleinen Gäste hatte die Kindertagesstätte Lilliput, die zu Gast war, etwas vorbereitet: Birgit Diedrich, Leiterin der Kita, und Doreen Bauer, Erzieherin im Hort, hatten Geschicklichkeitsspiele, Kartenspiele, kleine Gesellschaftsspiele und auch etwas zum Malen auf ihrem großen Tisch ausgebreitet. „Schon seit über 20 Jahren besteht die Kooperation mit dem Theresienhof, da war es für uns klar, dass wir hier heute helfen“, sagt Birgit Diedrich. „Unsere Kinder aus dem Hort besuchen regelmäßig das Seniorenheim, um mit den älteren Menschen zu malen, zu basteln oder Spiele zu spielen. Und natürlich gibt es auch den Gegenbesuch der Senioren bei uns in der Kita“, erzählt sie weiter. Der regelmäßige Kontakt zwischen Jung und Alt sei wichtig und beide Seiten hätten viel Spaß dabei.

Den hatten auch die Gäste, die am späten Nachmittag des Sommerfestes dem Akrobatik-Duo „Tante Luise und Herr Kurt“ zuschauten. Mit viel Wortwitz und Humor begeisterten die beiden norddeutschen Schnauzen das Publikum, aus dem der ein oder andere als Statist für die Aufführung hinzugezogen wurde. „Es hat sich eine schöne, familiäre Atmosphäre im Park entwickelt“, hörte Edith Keitel, Leitung Begleitender Dienst, nachher von vielen Seiten. „Es war ein harmonisches Fest und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.“



Bildunterschriften:

-

- Birgit Diedrich, Leiterin der Kita Lilliput, und Doreen Bauer, Erzieherin im Hort der Kita, begeisterten die kleinen Besucher mit ihren vielfältigen Spielangeboten.


zur Startseite