Sie sind hier: Region >

Das System der DEL-Playoffs im Detail



Wolfsburg

Das System der DEL-Playoffs im Detail


Schaffen die Grizzlys trotz der dezimierten Personalsituation den Sprung ins Viertelfinale? Foto: Moritz Eden/City-Press GbR/Archiv
Schaffen die Grizzlys trotz der dezimierten Personalsituation den Sprung ins Viertelfinale? Foto: Moritz Eden/City-Press GbR/Archiv Foto: Moritz Eden/City-Press GbR/Archiv

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Zwei Jahre in Folge gelang den Grizzlys Wolfsburg mit Platz 4 (2016) und Platz 5 (2017) am Ende der DEL-Hauptrunde die direkte Qualifikation für das Playoff-Viertelfinale. In dieser Spielzeit verpasste der amtierende Vizemeister diesen Schritt und muss nun gegen die Schwenninger Wild Wings in den Pre-Playoffs antreten. regionalSport.de erklärt das System der Endrunde im Detail.



6 direkte Qualifikanten


Nach 52 Spieltagen der Hauptrunde finden zum Ende der Saison die Playoffs statt, in denen der Meister der Deutschen Eishockeyliga gekürt wird. Von den 14 Mannschaften der DEL qualifizieren sich die ersten 6 Mannschaften in der Endtabelledirekt für das Viertelfinale. Dort spielen der 3.-Platzierte gegen den 6.-Platzierten, sowie der 4.-Platzierte gegen den 5.-Platzierten. Der Gegner des Siegers der Hauptrunde und der des 2.-Platzierten ergeben sich aus den Ergebnissen der Pre-Playoffs. Diese werden von den Plätzen 7 bis 10 untereinander ausgespielt, dabei treten Platz 7 und 10, sowie Platz 8 und 9 gegeneinander an. (...)

Mehr auf regionalSport.de


http://regionalsport.de/das-system-der-del-playoffs-im-detail/


zur Startseite