Sie sind hier: Region >

Das Virtuelle Milchcafé geht online



Helmstedt

Das Virtuelle Milchcafé geht online

Das neue Angebot für Eltern im Landkreis Helmstedt wurde vom Netzwerk Frühe Hilfen initiiert.

Wenn Sie Babys und Kinder im Alter von bis zu 6 Jahren haben, bietet Ihnen das virtuelle Milchcafé die Möglichkeit, sich mit anderen Eltern über das auszutauschen, was Ihnen am Herzen liegt.
Wenn Sie Babys und Kinder im Alter von bis zu 6 Jahren haben, bietet Ihnen das virtuelle Milchcafé die Möglichkeit, sich mit anderen Eltern über das auszutauschen, was Ihnen am Herzen liegt. Foto: Landkreis Helmstedt

Artikel teilen per:

Helmstedt. Der Landkreis Helmstedt hat ein neues Angebot für Eltern gestartet. Im virtuellen Milchcafé kann man sich über die Themen austauschen, die junge Eltern betreffen. Das teilt der Landkreis in einer Pressemitteilung mit.



Stellen Sie sich vor, Sie bekommen Ihr erstes Kind und kennen niemanden, mit dem Sie sich über alles, was das so mit sich bringt, austauschen können. Etwas mehr als ein Jahr währt die Pandemie auch in Deutschland und die ersten „Corona-Babys“ feierten bereits ihren ersten Geburtstag. In der Zwischenzeit? Da gab es keine Krabbelkurse, keine Elterncafés, kaum die Möglichkeit, andere Familien mit gleichaltrigen Kindern kennen zu lernen.

Insbesondere bei erstgeborenen Kindern haben Mütter viele Fragen und sind froh über Ansprechpartner und Austausch. Die Hebamme hat allerdings nur ein begrenztes Kontingent zur Nachsorge und Beikostberatung zur Verfügung. Was also dann? Um diese Lücke zu schließen, hat das Netzwerk Frühe Hilfen des Landkreises Helmstedt das virtuelle Milchcafé initiiert. Ab dem 13. April sind (werdende) Eltern mit Kindern bis zu sechs Jahren herzlich eingeladen, wöchentlich an den virtuellen Treffen teilzunehmen. Begleitet wird das Milchcafé von Stephanie Herzel-Werner, die unter anderem als Delfi-Kursleiterin, Doula und Beikostberaterin viel Erfahrung und Wissen mitbringt. Normalerweise organisiert sie Delfi-Kurse in der Wohlfühlecke in Grasleben. Aufgrund der Pandemie konnten auch diese schon lange nicht mehr stattfinden.

Die virtuellen Treffen finden wöchentlich für zwei Stunden ab 9.30 Uhr statt. Den Zugangslink zu den Treffen erhalten Interessierte nach Anmeldung bei Stephanie Herzel-Werner. Wer Fragen zum virtuellen Milchcafé hat oder sich anmelden will, kann Herzel-Werner unter 0170 389 41 41 und kontakt@herzensdoula-stephi.de kontaktieren oder auf die Website schauen: www.virtuellesmilchcafe.wordpress.com.


zur Startseite