whatshotTopStory

Das Wappen fehlt noch - Ortsfeuerwehr Rautheim bekommt neue Fahrzeuge

von André Ehlers



Artikel teilen per:

14.03.2014


Braunschweig. „Fehlt nur noch unsere Ortskennung und das Rautheim-Wappen auf der Tür, dann wäre es perfekt“, Jens Lehmann lässt sich die Schlüssel der beiden neuen Feuerwehr-Fahrzeuge in die Hand drücken und gibt Bürgermeisterin Annegret Ihbe gleich noch einen Auftrag mit auf den Weg.



Der Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Rautheim findet es wichtig, dass der Unterschied zwischen Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr sichtbar bleibt. Die Freude über das nigelnagelneue „Löschfahrzeug 10“  und den „Zugtruppkraftwagen“ ist natürlich trotzdem groß. Vor dem Feuerwehrhaus stehen schließlich rund 285 000 Euro und warten auf ihren Einsatz.





Ausgerüstet sind die Fahrzeuge mit neuester digitaler Funktechnik. „Wir sind die erste Ortsfeuerwehr in Braunschweig, die damit unterwegs ist“, erklärt Lehmann stolz, „wir sollen das System testen und unsere Erfahrungen dann weitergeben.“ Immerhin dauert die Einweisung in die neue Technik bis zu 9 Stunden. Erst dann kann wirklich reibungslos gefunkt werden.

35 aktive Mitglieder zählt die Freiwillige Feuerwehr Rautheim. Im vergangenen Jahr musste sie 35 Mal ausrücken, war auch beim Hochwassereinsatz in Magdeburg dabei.

Bürgermeisterin Ihbe spart nicht mit Lob und holt Robert Ficek von der „Öffentlichen Versicherung“ ans Pult. Als Sponsor überreicht er symbolisch einen Scheck an Ortsbrandmeister Lehmann. Nur als die Vertreter der Stadt die korrekte Beschriftung und den Rautheim-Wappen-Aufkleber auf den Autos zusagen, ist der Applaus im Feuerwehrhaus noch etwas lauter.

Bildergalerie


[nggallery id=708]


zur Startseite