whatshotTopStory

Das Wolfenbüttel-Buch ist da: "Raum&Leben" zeigt Wolfenbüttel auf vielfältige Weise

von Anke Donner



Artikel teilen per:

26.11.2013


Wolfenbüttel. Bevor sich am Abend der "Vorhang" für den neuen Image-Film der Stadt öffnete, stand eine weitere Premiere auf dem Programm - Stadt-Historikerin Dr. Sandra Donner stellte das Wolfenbüttel-Buch "Raum&Leben" vor und zeigte darin Wolfenbüttel von einer ganz besonderen Seite. 


Dr. Sandra Donner und Hans-Henning Grote überreichen Katrin Rühland das erste Buch. Foto:



Dr. Sandra Donner stellte den Bildband "Raum&Leben" vor. Das 50 Seiten umfassende Buch zeigt Wolfenbüttel und die Menschen die dort leben auf eine ausdrucksvolle und ganz besondere Weise. "Schon beim ersten Treffen war uns klar -wir wollen Wolfenbüttel nicht nur mit all seinen schönen Gebäuden, wie das Schloss, die Bibliothek und das Theater zeigen, sondern auch die Menschen die hier leben", erklärt die Historikerin die Idee hinter dem Bildband. Und genau das zeigt sich auch hinter dem schlichten Einband mit dem Stadtwappen - die Schönheit einer Stadt mit der Schönheit der Menschen, die sie ausmachen. Seite für Seite präsentieren sich Sehenswürdigkeiten gepaart mit Menschen, mit Unikaten der Stadt, Bürgern und dem Bürgermeister, die zeigen, dass die geschichtsträchtige Stadt mit Leben gefüllt ist.


Nach der Vorstellung startete der Buchverkauf. Foto:



Ausgearbeitet wurde das Buch von Dr. Sandra Donner und Schloss-Museumsleiter Dr. Hans-Henning Grote, in Kooperation mit dem Fotografen Thomas Sing und Christiane Maier von der Firma "rotverschiebung.com", die für die Konzeption zuständig war. Die Historikerin dankte allen Mitwirkenden für die Zusammenarbeit, vor allem aber den Bürgern Wolfenbüttels. "Wir haben während der Arbeit an dem Buch nie ein Nein gehört, wenn es darum ging, Aufnahmen von den Menschen zu machen. Sie alle haben das mit sehr viel Liebe getan", freut sie sich.

Das wirklich gelungene Buch, mit tollen Bildern, Eindrücken und Menschen ist ab morgen erhältlich. Schon nach der Vorstellung im Lessingthater verkauften sich die ersten Exemplare unter den Gästen sehr gut und nach dem ersten Blick in das "Wolfenbüttel-Buch" stieg Begeisterung auf. "Es ist ein Buch von Wolfenbüttler für Wolfenbüttel und ein Buch von Wolfenbüttelern für Wolfenbütteler", so Sandra Donner abschließend.


zur Startseite