Sie sind hier: Region >

Daten ausgespäht: Plötzlich weniger Geld auf dem Konto



Goslar

Daten ausgespäht: Plötzlich weniger Geld auf dem Konto

von Werner Heise


Symbolbild: Anke Donner
Symbolbild: Anke Donner

Artikel teilen per:




Seesen. Mit gleich zwei Fällen von Kreditkartenmissbrauch hatte es das Polizeikommissariat Seesen am Donnerstag zu tun. Eine bislang unbekannte Person hatte vom Girokonto des Geschädigten, ohne dessen Wissen, bereits am 23.04.2015 eine Summe von 1268,55 Euro abgebucht. Die Abbuchung erfolgte über die Daten der Mastercard Kreditkarte. Das Geld wurde laut Kontoauszug ins Ausland transferiert.

Im zweiten Fall geht es ebenso um die Daten einer Mastercard. Hier wurden 36 Euro vom Konto des Geschädigten abgebucht. In beiden Fällen wurde nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Ausspähens von Daten eingeleitet.


zur Startseite