whatshotTopStory

Denkmal an der Schillstraße soll Erläuterungstafeln bekommen

von Robert Braumann


An der Gedenkstätte des ehemaligen KZ Außenlagers Schillstraße sollen in Zukunft Erläuterungstafeln aufgestellt werden. Symbolfoto: Sina Rühland
An der Gedenkstätte des ehemaligen KZ Außenlagers Schillstraße sollen in Zukunft Erläuterungstafeln aufgestellt werden. Symbolfoto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

14.08.2016




Braunschweig. An der Gedenkstätte des ehemaligen KZ Außenlagers Schillstraße sollen in Zukunft Erläuterungstafeln aufgestellt werden. 

So sollen der Sichtbetonrahmen, die Sichtbetonwand, die Mauer, das Podest und das Gebäude/Offenes Archiv hervorgehoben werden. Zur einheitlichen Gestaltung der Erläuterungstafeln wurde neben dem begleitenden Text zu den einzelnen Elementen ein einheitliches Piktogramm entwickelt, welches sich auf allen Tafeln wieder finden soll. Mit Hilfe des Piktogramms sollen die Betrachter auf die einzelnen Standorte hingewiesen und damit auf die Gesamtanlage der Gedenkstätte Schillstraße aufmerksam gemacht werden, heißt es von Verwaltung.

Die Beschriftung der aus Edelstahl bestehenden Tafeln erfolgt mittels einer Lasergravur, wobei die Gravur in rot und schwarz ausgelegt werden soll, um die jeweiligen Standorte hervorzuheben. Abschließend muss der Verwaltungsausschuss über die Vorlage abstimmen.


zur Startseite