Sie sind hier: Region >

Der Ärger um die Altkleider-Container geht weiter



Salzgitter

Der Ärger um die Altkleider-Container geht weiter

von Alexander Panknin


Die Altkleider-Container sind seit Monaten ein Thema in Salzgitter. Symbolfoto: Günter Wingerning
Die Altkleider-Container sind seit Monaten ein Thema in Salzgitter. Symbolfoto: Günter Wingerning Foto: Günter Wingerning

Artikel teilen per:

Salzgitter-Bad. Erst vor wenigen Tagen teilte der Städtische Regiebetrieb (SRB) mit, dass über 260 Sammelcontainer für Alttextilien auf den öffentlichen Stellplätzen getauscht werden sollen. Nun äußerte sich der parteilose Peter Kozlik (Ortsrat Süd) kritisch zum Thema Container.



Der Umstellaktion vorausgegangen waren rechtliche Streitigkeiten zwischen Salzgitter und TorunText. Nun sollen die Container der FirmaFirma SP Textilverwertungaufgestellt werden.

Das ewige Hin- und Her hat allerdings auch seinen Preis, wenn es nach Kozlik geht. Die Streitigkeiten der Stadt sollten nicht auf dem Rücken der Bürger ausgetragen werden. Ebenso solle man dem "lukrativen Geschäft" endlich ein Ende setzen und einen Eigenbetrieb eröffnen.


In einem Antrag fordert er den Rat auf, die aufgestellten Container umgehend zu entfernen.

Seine Begründung:


"Seit Anfang des Jahres sind seitens der Verwaltung zahlreiche Altkleidercontainer im Süden wahllos aufgestellt worden.


Die Container sind störend und unansehnlich. Sie belegen Parkplätze und verschandeln unser schönes Salzgitter-Bad.
Sie sind bereits teilweise mit Graffiti bespritzt. Ein Container ist direkt am Gittertorkreisel, gleich neben der Salzgitter-Infotafel und am Ausfahrtsschild Auf Wiedersehen in Salzgitter aufgestellt.

Das geht gar nicht!

Wenn die Stadt juristische Probleme mit Aufstell-Firmen hat, so kann das nicht zum Nachteil unseren schönen Stadt im Süden ausgetragen werden.

Es gibt genügend Sammelcontainer-Plätze, die teilweise eingehaust sind.Nur an diesen Plätzen sollten die Altkleidercontainer positioniert werden. Das ist ausreichend und angemessen.

Im Übrigen sollte der Rat entscheiden, dass wir als Stadt das lukrative Geschäft mitder Altkleidersammlung in Eigenregie betreiben. Das schafft zusätzliche Arbeitsplätze und eine Entlastung des Gebührenzahlers."

Lesen Sie auch


https://regionalsalzgitter.de/sammelcontainer-fuer-alttextilien-werden-getauscht/


zur Startseite