Sie sind hier: Region >

Der Anfang ist gemacht: Bewohner zweier Altenheime im Landkreis Peine wurden geimpft



Peine

Der Anfang ist gemacht: Bewohner zweier Altenheime im Landkreis Peine wurden geimpft

Geplant sind in dieser Woche Impfungen in insgesamt acht Einrichtungen.

Impfarzt Fares Kano vom mobilen Impfteam bereitet zusammen mit Pflegekraft Schwester Bianca Zimny-Kröplin vom Seniorenzentrum Hohenhameln e.V., Pastor-Wilhelm-Meyer-Haus, die Heimbewohnerin Margarete Hey auf die Impfung vor.
Impfarzt Fares Kano vom mobilen Impfteam bereitet zusammen mit Pflegekraft Schwester Bianca Zimny-Kröplin vom Seniorenzentrum Hohenhameln e.V., Pastor-Wilhelm-Meyer-Haus, die Heimbewohnerin Margarete Hey auf die Impfung vor. Foto: Landkreis Peine

Artikel teilen per:

Landkreis Peine. Nach dem ersten Impftag durch zwei mobile Impfteams in zwei Altenpflegeheimen in Edemissen und Hohenhameln zieht Erster Kreisrat Henning Heiß als Leiter des Krisenstabes eine positive Bilanz: „Der Impfstart ist gut verlaufen. Bereits am ersten Tag konnten die beiden mobilen Impfteams bis zum Mittag 98 Personen impfen. Geplant sind in dieser Woche Impfungen in insgesamt acht Einrichtungen. Weitere Altenpflegeheime im Landkreis Peine folgen.“ Das teilt der Landkreis in einer Pressemeldung mit.



Der Landkreis Peine hatte am gestrigen Montag, 4. Januar, rund 1.000 Impfdosen erhalten. Wann im Impfzentrum direkt erste Personen geimpft werden können, hängt von der Lieferung des weiteren Impfstoffes ab.


zur Startseite