Der Aufbau läuft: Dienstag IHK-Neujahrsempfang in der Lindenhalle

von Thorsten Raedlein




Wolfenbüttel. Am Dienstag veranstaltet die Industrie- und Handelskammer (IHK) Braunschweig ihren Neujahrsempfang erstmals in der Lindenhalle. Seit Montag, 8 Uhr läuft der Aufbau…

<a href= "Wir sind im Zeitplan", sagt Sebastian Kirchner. Insgesamt kümmern sich 80 Mitarbeiter um das Gelingen des IHK-Neujahrsempfangs.">
"Wir sind im Zeitplan", sagt Sebastian Kirchner. Insgesamt kümmern sich 80 Mitarbeiter um das Gelingen des IHK-Neujahrsempfangs. Foto:



Vom Aufwand gesehen ist dies das bisher größte Projekt, das vom Team der Lindenhalle gestemmt werden muss. "Wir liegen aber gut in der Zeit", erzählt Lindenhallen-Manager Sebastian Kirchner. Es ist kurz nach zwölf Uhr. Das Gaderobenzelt an der Rückseite der Halle ist aufgebaut. Von hier werden die Gäste morgen auch eingelassen. In der Halle begrüßen dann IHK-Präsident Wolf-Michael Schmid und Wolfenbüttels Bürgermeister Thomas Pink die über 1000 Gäste. Dazu gibt es noch einen Begrüßungsschluck vom Sponsor Jägermeister. Danach geht es in den Saal, ab dann führt Marc Bartor als Moderator durch die Veranstaltung.

Im Saal wird auch fleißig gewerkelt. Hier hat die Technik alle Hände voll zu tun. Licht- und Tontechnik müssen stimmen, die Reden des IHK-Präsidenten und des Ministerpräsidenten Stephan Weil werden auf vier Leinwänden übertragen, zwei Kameras sorgen für das perfekte Bild. Auch Wolfenbüttels neuer Imagefilm wird den Gästen aus Wirtschaft und Politik gezeigt. Ist alles eingerichtet, müssen noch die Stühle für die Besucher aufgestellt werden.

<a href= Frank Natusch von MKN kümmert sich um den Aufbau der zweiten Küche.">
Frank Natusch von MKN kümmert sich um den Aufbau der zweiten Küche. Foto:



Nach dem offiziellen Teil lädt die IHK noch zum "netzwerken" ein. Dazu werden die Gäste zunächst ins Foyer gebeten, um sich an den dort aufgebauten Erfrischungsstationen bedienen – MKN und die Stiftung Neuerkerode kümmern sich um das Wohl der Gäste – zu lassen. Damit alle zügig versorgt werden können, wurde heute noch eine zweite MKN-Küche in der Lindenhalle aufgebaut.

Während die Gäste im Foyer sind kümmern sich neun Lindenhallen-Mitarbeiter darum, einen Teil der Stühle in der Halle abzuräumen, damit der Saal mit Stehtischen ausstaffiert werden kann. In 20 Minuten sollen 400 Stühle weggeräumt, Stehtische, eine Theke und eine Essenstation aufgebaut werden. "Im Testlauf haben wir für die Stühle acht Minuten gebraucht", verrät Kirchner. Das sollte also problemlos klappen. Insgesamt sind 80 Kräfte für die Veranstaltung im Einsatz.

<a href= Dank Sponsoren gibt es für alle Gäste auch wieder ein Erinnerungsgeschenk.">
Dank Sponsoren gibt es für alle Gäste auch wieder ein Erinnerungsgeschenk. Foto:



Ohne Sponsoren wäre der Empfang in dieser Größenordnung auch nicht durchführbar. In Wolfenbüttel unterstützen neben Jägermeister die Firmen MKN, Reisebüro Schmidt, Weibler, Wolters, Bad Harzburger Mineralbrunnen, das Bankhaus Seeliger, die Stadt Wolfenbüttel und die Lindenhalle die IHK. Mit den Sponsoren wurde die Veranstaltung auch seit September vergangenen Jahres geplant. Bereits seit Juli 2013 wurden intern von den Planern der Lindenhalle erste Schritte in die Wege geleitet.

Erwartet werden neben Ministerpräsident Stephan Weil weitere rund 1000 Gäste aus Politik und Wirtschaft der Region, sodass an dem Tag ab 16 Uhr mit einem enormen Verkehrsaufkommen auf der Halberstädter Straße zu rechnen sein wird. Daher werden auch verschiedene verkehrslenkende Maßnahmen eingerichtet. Ab 15 Uhr, bis zum 15. Januar, 7 Uhr, wird eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h gelten. Außerdem wird der gesamte Parkplatz der Lindenhalle gesperrt. Gäste der IHK-Veranstaltung werden durch Einweiser auf die jeweiligen Parkplätze hingewiesen. Alle anderen Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Halberstädter Straße am 14. Januar ab 16 Uhr weiträumig zu umfahren.


zum Newsfeed