Sie sind hier: Region >

Salzgitter: Kristall-Skulptur soll bis zum Sommer aufblühen



Salzgitter

Der Kristall blüht auf - Kreisel am Gittertor wird bepflanzt

Hinter der Bepflanzung soll beispielsweise der Betonsockel verschwinden.

Von dem Betonsockel am Kristall soll bis zum Sommer durch die Bepflanzung nichts mehr zu sehen sein. (Archivbild)
Von dem Betonsockel am Kristall soll bis zum Sommer durch die Bepflanzung nichts mehr zu sehen sein. (Archivbild) Foto: Rudolf Karliczek

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Salzgitter-Bad. Der Städtische Regiebetrieb (SRB) hat begonnen, den Kreisel am Gittertor in Salzgitter-Bad zu bepflanzen. Am Freitag, 7. Mai, wurde der Betonsockel mit Lampenputzergras bepflanzt, das im Laufe des Sommers den Sockel verdecken wird. Seit Montag werden in drei neu erstellten Bereichen die Pflanzarbeiten durch die Gärtnerauszubildenden des SRB fortgesetzt. So soll der Kreisel um den Kristall bis zum Sommer aufblühen, wie die Stadt Salzgitter in einer Pressemitteilung berichtet.



Die Pflanzbereiche sind mit heimischem Kies erstellt worden, weil Erfahrungen gezeigt haben, dass dadurch die Pflegeintensität verringert
wird. So sinke nicht nur der Wasserverbrauch, auch sprieße weniger Unkraut. Zurzeit werden gelber Sonnenhut und rote Fetthenne gepflanzt. Bis Freitag wird der noch fehlende Lavendel geliefert, der dann zum Abschluss am kommenden Montag gepflanzt wird. Im Laufe des Sommers wird der Kristall dann in einer blühenden Landschaft stehen.


zur Startseite