whatshotTopStory

Der Stadtrat überreicht Ehrenplaketten an Bürger und Verein


Symbolbild: Sina Rühland.
Symbolbild: Sina Rühland. Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

18.10.2016

Gifhorn. Ehrenplaketten an fünf Bürger und einen Verein verlieh Montagabend der Stadtrat Gifhorn, wie aus einem Bericht der Gifhorner Rundschau zu entnehmen war.


Die Auszeichnung sei eine besondere: „Es geht darum, was unsere Stadt ausmacht. Sie lebt davon, dass sie bunt und vielfältig ist.“ Dies habe der Bürgermeister Matthias Nerlich am Montagabend im Ratssaal gesagt. Die fünf geehrten Bürger sind Martin Wrasmann (mehr als 30-jähriges Engagement für die Integration von Flüchtlingen), Harald Laube (Schatzmeister im Museums- und Heimatverein Gifhorn), Britta Scheller (seit mehr als 20 Jahren im Kulturverein tätig), Hans-Peter Hoppe (zwölf Jahre lang Vorstand der Diakonischen Heime Kästorf) und Karla Seisel (seit 2007 in der Geschichtswerkstatt der Bürgerstiftung Kavalierhaus tätig). Der Behindertenbeirat im Landkreis erhielt die Plakette, weil er sich seit zwölf Jahren für die Menschen stark mache, die durch Behinderung, Krankheit oder Alter beeinträchtigt sind. Hoppe fasste der Gifhorner Rundschau zufolge am Ende der Verleihung noch einmal stellvertretend für alle Geehrten zusammen, was wohl die Triebfeder für das Engagement sei: „Die Liebe! Das ist es, was uns alle vereint. Wir lieben diese Stadt.“


zur Startseite