Sie sind hier: Region >

Der Vatertag naht und die Polizei Salzgitter ist vorbereitet



Salzgitter

Der Vatertag naht und die Polizei Salzgitter ist vorbereitet


Der Vatertag ist für die Polizei Salzgitter nicht immer ruhig verlaufen. Symbolfoto: pixabay
Der Vatertag ist für die Polizei Salzgitter nicht immer ruhig verlaufen. Symbolfoto: pixabay Foto: pixabay

Artikel teilen per:

Salzgitter. Die Polizei Salzgitter macht sich für den Vatertag am kommenden Donnerstag bereit: Aufgrund der Erfahrungen aus den letzten Jahren wird sie mit einem entsprechenden Kräfteansatz präsent sein. Das Ziel liegt darin, anlassbezogene Straftaten zu verhindern und gewaltbereite Personen frühzeitig zu identifizieren.



In den letzten Jahren kam es im Bereich des Salzgittersees zu Zusammenkünften größerer Menschenansammlungen, die durch starken Alkoholkonsum geprägt waren.

Im Zusammenwirken mit der Stadt Salzgitter wurden durch das Ordnungsamt insgesamt 18 Aufenthalts-/und Betretungsverbote für den Bereich des Salzgittersees erlassen. Bei der Überwachung der Einhaltung wird die Polizei durch die Stadt Salzgitter am Einsatztag unterstützt.


Angesprochen durch diese Aufenthalts-/und Betretungsverbote sind, neben jugendlichen Intensivtätern, auch Jugendliche und Heranwachsende, die im Rahmen von größeren körperlichen Auseinandersetzungen in Erscheinung getreten sind.

Die Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel legt großen Wert darauf, den in der Mehrzahl friedlich feiernden Teilnehmern einen möglichst störungsfreien Verlauf zu gewährleisten. Aggressiven Personen, die eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung darstellen, wird mit einer niedrigen Einschreitschwelle entgegen getreten.


zur Startseite