whatshotTopStory

Der Weihnachtsmann ging baden


Foto: WSV Weihnachtstraining

Artikel teilen per:

27.12.2015




Wolfenbüttel. Beim Tauchtraining des Wolfenbütteler Schwimmverein von 1921 e.V., tauchte der Weihnachtsmann erst auf und dann sogar unter. Am Freitag 18.12.15 fand das letzte Training des Jahres im Stadtbad Okeraue statt. Dabei mussten alle Taucher und Schnorchler unter Wasser beim Weihnachtsmann vorsprechen und kleine Aufgaben erfüllen um ihr Geschenk zu erhalten.

Aufgeregt saßen die Taucher am Beckenrand und warten auf den Weihnachtsmann. Ja, nicht nur die tauchenden Kinder sondern auch die Erwachsenen waren aufgeregt. Schließlich begegnet man nicht alle Tage den Weihnachtsmann unter Wasser. Und dann war er da, mit langem Roten Mantel, Mütze, Geschenkesack und er hatte auch einen Helfer dabei. Die anderen Badegäste zeigten sich ebenfalls beeindruckt von dem Ereignis und kamen zum Zugucken. Dann verschwand der Weihnachtsmann unter der Wasseroberfläche.


Kleine Aufgaben mussten gelöst werden. Foto: WSV Weihnachtstraining/privat



Einzeln durften nun die braven Taucher zu ihm kommen. Die meisten hatten hierfür (genau wie der Weihnachtsmann und sein Wichtel) ihre Tauchausrüstung angelegt. Einige versuchten es auch wacker mit Apnoetauchen (Tauchen ohne Atemgerät). Der Wichtel hielt nun unter Wasser Schilder hoch auf denen Aufgaben standen, die zunächst anstelle von Gedichten vorzuführen waren. Einer sollte seine Maske fluten und wieder ausblasen, ein anderer das Atemgerät aus dem Mund nehmen und dann wiederfinden, aber es gab auch Kartenspiele, Purzelbäume und andere lustige Übungen zu bewältigen. Schließlich konnte jeder Bittsteller mit einem kleinen Geschenk wieder auftauchen und auch die Fotografin wurde nicht vergessen. Das war ein gelungenes Training, freuen sich die so beschenkten.


zur Startseite