Sie sind hier: Region >

Derby: Vier drohen auszufallen, Lieberknecht spielt auf Zeit



Braunschweig

Derby: Vier drohen auszufallen, Lieberknecht spielt auf Zeit

von Frank Vollmer


Kennt die Derby-Atmosphäre: Mirko Boland. Foto: Frank Vollmer
Kennt die Derby-Atmosphäre: Mirko Boland. Foto: Frank Vollmer Foto: Frank Vollmer

Artikel teilen per:

Braunschweig. Ein großes Medienaufgebot in den Presseräumlichkeiten des Eintracht-Stadions ist immer das Vorzeichen für etwas besonderes. Vor dem Derby am Samstag (13.30 Uhr) bei Hannover 96 war es wieder einmal so weit.



„Anspannung wächst von Minute zu Minute“


Bei Eintrachts Trainer Torsten Lieberknecht hält sich die Anspannung drei Tage vor Spiel gegen den Tabellendritten noch in Grenzen, „steigert sich aber von Minute zu Minute“, wie der 43 Jahre alte Fußball-Lehrer verrät. Nach dem späten Sieg gegen Dynamo Dresden sei eine wahnsinnige Last abgefallen. Nun versucht man wieder Spannung aufzubauen.Der Kontrahent aus der Leinestadt hat dabei den Vorteil von zwei Tagen mehr Regenerationszeit.

Den kompletten Artikel lesen Sie hier:


http://regionalsport.de/derby-vier-drohen-auszufallen-lieberknecht-spielt-auf-zeit/


zur Startseite