whatshotTopStory

Derbykosten gehen in die Millionen

von Robert Braumann


Die Kosten für den Polizeieinsatz gehen in die Millionen. Foto: Vollmer
Die Kosten für den Polizeieinsatz gehen in die Millionen. Foto: Vollmer Foto: Vollmer

Artikel teilen per:

10.11.2016

Braunschweig. Auf dem Platz endete die Partie Eintracht Braunschweig gegen Hannover 96 2.2. Die Kosten für den Polizeieinsatz liegen auch nach dieser Partie wieder im Millionenbereich.



Insgesamt hatten über 2500 Beamte von Landes- und Bundespolizei dafür gesorgt, dass alles ruhig blieb und das hat seinen Preis. Nadine Bunzler-Devoucoux, Sprecherin des Innenministeriums, äußert gegenüber der Neuen Presse, dass 2000 Beamte der Landespolizei im Einsatz waren, so seien Kosten von 1,24 Millionen Euro entstanden. Dazu kommen weitere 500 Bundesbeamte. Allerdings gebe es hier keine
spezielle Kostenverordnung, deshalb sei es schwierig, eine genaue Summe für das Derby anzugeben, berichtet das Blatt weiter. Geht man allerdings von gleichen Stundensätzen wie bei der Landespolizei aus, steigt die Summe schnell auf 1,5 Millionen Euro. Damit liegen die Kosten aber noch unter dem letzten Erstliga-Duell der Kontrahenten. Über 3000 Beamte waren damals im Einsatz, die zwei Millionen Euro Grenze wurde durchbrochen.


zur Startseite