Wolfenbüttel

Destedter Spielplatz soll attraktiver gestaltet werden


Eine neue Sitzgruppe aus recyceltem Material steht schon auf dem Destedter Spielplatz in der Schulstraße. Foto: Diethelm Krause-Hotopp
Eine neue Sitzgruppe aus recyceltem Material steht schon auf dem Destedter Spielplatz in der Schulstraße. Foto: Diethelm Krause-Hotopp

Artikel teilen per:

01.10.2017

Destedt. Zu seiner sechsten Sitzung kam der Destedter Ortsrat am 26. September im Sportheim zusammen. Dr. Diethelm Krause-Hotopp, er vertrat Ortsbürgermeister Matthias Böhnig, konnte insgesamt sieben Zuhörer begrüßen. Thomas Klusmann aus der AG Spielplatz konnte mitteilen, dass in Destedt der Spielplatz verschönert werden soll.



Zwei neue Spielgeräte wünscht sich der Ortsrat für den Spielplatz an der Schulstraße. Ein entsprechender Antrag soll im Rahmen der Haushaltsplanung in der Gemeinde diskutiert und hoffentlich positiv entschieden werden. Über die Anschaffung einer „Nestschaukel“ für die Kleinen soll im Rahmen der Aufstellung des Bürgerhaushaltes auf der nächsten Sitzung entschieden werden. Aus der Arbeitsgruppe Jugendraum konnten Dr. Sabine Auschra und Nils Lippelt nur positives berichten. Insgesamt haben nun fünf Treffen stattgefunden, der Raum wurde entrümpelt, gereinigt und durch Spenden (Sofa, Teppich, Musikanlage) zum Teil eingerichtet. Der Ortsrat gab grünes Licht für weitere Anschaffungen, die sich die Jugendlichen wünschten.

Die Renovierungsarbeiten im Pumpenhaus am Jödebrunnen sind abgeschlossen, sodass demnächst eine Einweihung stattfinden soll. Vor Beginn der Sitzung hatte unter der Leitung von Joachim Lüer eine Friedhofsbegehung stattgefunden. Über den Zustand der Friedhofskapelle und einiger Verbesserungen auf dem Friedhof (so wünschte sich eine Einwohnerin einen zusätzlichen Weg) soll nun mit der Verwaltung gesprochen werden.
Auch in dieser Sitzung nutzen die EinwohnerInnen die Möglichkeit sich zu äußern. So erfuhren alle, dass der Weihnachtsmarkt in diesem Jahr auf dem Schlossgelände stattfindet.


zur Startseite