whatshotTopStory

Deutsche Meisterschaft im Radpolo


Der RSV Frellstedt war insgesamt nicht unzufrieden. Foto: Verein
Der RSV Frellstedt war insgesamt nicht unzufrieden. Foto: Verein

Artikel teilen per:

26.10.2017

Hamburg/Helmstedt. Am vergangenen Wochenende fand in Hamburg die Deutsche Meisterschaft im Radpolo der Elite statt. Die RSV Frellstedt war mit zwei Mannschaften am Start. Ein Bericht von Sarah Radtke.



RSV Frellstedt I startete mit Marina Finster und Petra Piecha , RSV Frellstedt II mit Franziska Körtge und Theresa Sielemann. Gleich im ersten Spiel standen sich beide Mannschaften gegenüber. Die Anspannung waren riesengroß, kennen sich doch beide Teams in und auswendig. Die erste Mannschaft konnte mit 1:0 in Führung gehen, den Vorsprungaber nicht bis zur Halbzeit halten., die zweite glich zum 1:1 aus.Keine der beiden Mannschaften ließ für die andere etwas zu und beide waren sehr vorsichtig. Gegen Ende der zwei Hälfte verwandelte RSV Frellstedt I einen Strafstoß kurz vorm gegnerischen Tor zum 2:1 was auch der Endstand war. Somit konnten die Frellstedter Routiniers die ersten 3 Punkte auf ihrem Konto verbuchen.

Lesen Sie mehr auf regionalSport.de:


http://regionalsport.de/deutsche-meisterschaft-im-radpolo/


zur Startseite