Sie sind hier: Region >

Helmstedt: Diana Dahm neue Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt



Gifhorn | Helmstedt | Wolfsburg

Diana Dahm neue Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

Spezielle Personengruppen wie Alleinerziehende oder auch Frauen mit Migrationshintergrund liegen in ihrem Fokus.

Diana Dahm
Diana Dahm Foto: Agentur für Arbeit Helmstedt

Artikel teilen per:

Helmstedt/Wolfsburg/Gifhorn. Als neue BCA der Agentur für Arbeit ist Diana Dahm dafür verantwortlich, durch Netzwerkarbeit und Projekte allen Menschen die gleichen Chancen für die Integration in den Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Dabei liegen spezielle Personengruppen wie Alleinerziehende oder auch Frauen mit Migrationshintergrund in ihrem Fokus. Weiterhin steht sie in persönlichen oder telefonischen Beratungen sowie Informationsveranstaltungen rund um das Thema Vereinbarkeit Familie und Beruf zur Verfügung. Dies teilt die Agentur für Arbeit Helmstedt mit.



„Die Chancengleichheit für unsere Kundinnen und Kunden am Arbeitsmarkt liegt mir sehr am Herzen. Deshalb freue ich mich, dieses Anliegen mit meiner Arbeit weiter vorantreiben zu können“, sagt Diana Dahm und fährt fort: „Ich bin mir sicher, dass wir mit unseren Netzwerkpartnerinnen und -partnern gute Projekte anstoßen und weiterführen können.“

Diana Dahm sei zuvor als Berufsberaterin in Wolfsburg tätig gewesen. Sie übernehme die Tätigkeit von Gabriele Kühne, die im März nach langjähriger Tätigkeit als BCA, als Dozentin in das Bildungszentrum der Bundesagentur für Arbeit in Northeim gewechselt sei. Diana Dahm beantworte gern Ihre Fragen rund um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, zum beruflichen Wiedereinstieg, zu der Möglichkeit von Teilzeitausbildung oder zu den Unterstützungsmöglichkeiten durch die Agentur für Arbeit. Die Beauftragte für Chancengleichheit sei telefonisch unter 05351 522 305 oder via Email Helmstedt.BCA@arbeitsagentur.de zu erreichen.


zur Startseite