Sie sind hier: Region >

Dickhut soll neuer stellvertretender Stadtbrandmeister werden



Wolfenbüttel

Dickhut soll neuer stellvertretender Stadtbrandmeister werden

von Anke Donner


Marco Dickhut soll neuer stellvertretender Stadtbrandmeister von Wolfenbüttel werden. Foto: Jan Borner
Marco Dickhut soll neuer stellvertretender Stadtbrandmeister von Wolfenbüttel werden. Foto: Jan Borner

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. Im Juni wurde der Wendesser Ortsbrandmeister Olaf Glaeske zum neuen Stadtbrandmeister gewählt. Die Wahl zu seinem Stellvertreter fand am Mittwochabend in einer geheimen Vorschlags-Wahl statt. Nach Informationen unserer Online-Zeitung soll Marco Dickhut zukünftig das Amt des Stellvertreters übernehmen.



Während der Stadtbrandmeister-Wahlen im Juni sollte auch ein Nachfolger für den derzeitigen stellvertretenden Stadtbrandmeister Detlef Gliese gewählt werden. Doch auch nach dem vierten Wahlgang konnte keine Einigungerzielt werden, so dass ein neuer Termin angesetzt werden musste.

Zur Wahl am Mittwochabend standen Marco Dickhut (Ortsfeuerwehr Linden) und Uwe Frobart (Ortsfeuerwehr Wolfenbüttel) Der bisherige Amtsinhaber Detlef Gliese trat nicht mehr zur Wahl an. Bereits im ersten Wahlgang fiel das Votum auf Marco Dickhut. Dickhut ist seit sieben Jahren auch Ortsbrandmeister in Linden.


Da es sich bei der Wahl nur um eine Vorschlagswahl des Kommandos handelt, sind die zukünftigen Amtsträger noch nicht offiziell bestätigt. Dies geschieht erst durch den Rat der Stadt Wolfenbüttel in einer der nächsten Sitzungen.Glaeske und Dickhut würden ihr Amt mit Wirkung vom 1. November 2017 für die Dauer von sechs Jahren antreten.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/glaeske-gewaehlt-doch-wer-wird-zweiter-stadtbrandmeister/


zur Startseite