Sie sind hier: Region >

Die Deutsche Post stellt den StreetScooter vor



Helmstedt

Die Deutsche Post stellt den StreetScooter vor


In Helmstedt sind seit längerem bereits StreetScooter im Einsatz. Foto: Achim Klaffehn
In Helmstedt sind seit längerem bereits StreetScooter im Einsatz. Foto: Achim Klaffehn

Artikel teilen per:

Helmstedt. Am 24. April um 11 Uhr veranstaltet die Kreisverkehrswacht eine Informationsveranstaltung zur E-Mobilität. Beginnend mit einem Vortrag im kleinen Sitzungssaal des Rathauses Helmstedt. Vor dem Rathaus kann ein StreetScooter besichtigt werden.



Im kleinen Sitzungssaal des Rathauses wird dargestellt, welche Erfahrungen die Post mit ihrem eigenen Auto, das in Aachen produziert wird, gemacht hat. Es scheint eine Erfolgsgeschichte zu sein, welchedie Post bei der Einführung der Elektromobilität vorstellen kann. Die E-Mobilität wird durch den Politikbeauftragten Stephan Siekmann (Hannover) und den Betriebsleiter (WOB/HE) Tobias Flechsenberger erfolgen.

Der StreetScooter wird anschließend vor dem Rathaus auf dem Marktplatz präsentiert. Ihm zur Seite wird voraussichtlich ein E-Funkwagen der Polizei stehen. Die Stadt Helmstedt hat den Marktplatz und den Tagungsraum zur Verfügung gestellt.

Der StreetScooter der Deutschen Post ist bereits seit vielen Monaten im Stadtbild von Helmstedt präsent. Die Entwicklung der E-Mobilität stieß bei der Kreisverkehrswacht auf Interesse und es gelang die Post zu einer Informationsveranstaltung einzuladen. Die Vorstellung des StreetScooters ist nun noch aktueller geworden, da sich die Deutsche Post entschlossen hat, ein neues Werk aufzubauen und das Fahrzeug auch für die Allgemeinheit anzubieten. Es sind bereits einige Hundert Werkstätten zertifiziert, die für die Wartung dieser Elektrofahrzeuge zuständig sind.


zur Startseite