Sie sind hier: Region >

Die ersten Fahrradständer stehen



Goslar

Die ersten Fahrradständer stehen

von Alec Pein


Die ersten Fahrradständer wurden am Jakobikirchhof aufgestellt. Foto: Alec Pein
Die ersten Fahrradständer wurden am Jakobikirchhof aufgestellt. Foto: Alec Pein Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:




Goslar. Fahrradfahrer haben die Abstellmöglichkeiten für ihre Drahtesel in der Innenstadt bereits vermisst und auch von der Politik musste nachgehakt werden, wo sie denn bleiben würden (regionalheute.de berichtete). Nun ist es aber soweit: Die ersten Fahrradständer wurden am Jakobikirchhof vor der dort ansässigen Apotheke angebracht. Weitere sollen neben Bushaltestelle Jakobikirchhof in der Petersilienstraße, in der Rosentorstraße gegenüber dem ehemaligen Standesamt, in der Sommerwohlenstraße, in der Marktstraße, im Fleischscharren und in der Breiten Straße folgen.

Weitere Standorte könnten, so Stadt-Pressesprecherin Vanessa Nöhr, noch ergänzt werden, wenn sich zeige, dass Bedarf bestehe. Voraussetzung sei die Verfügbarkeit geeigneter Flächen. Dabei müsse Rücksicht auf den Lieferverkehr, Veranstaltungen und die Erreichbarkeit von Schaufenstern Rücksicht genommen werden.


<a href= Markierung für die Fahrradständer in der Rosentorstraße.">
Markierung für die Fahrradständer in der Rosentorstraße. Foto: Alec Pein



Der Fertigstellung einiger Bereiche im Zuge der Innenstadtsanierung folgte im Bauausschuss schnell die Frage nach der entsprechenden Möblierung.  Daraufhin wurde der Einbau für die 20. Kalenderwoche, also vor gut sechs Wochen, zugesagt. Laut Nöhr sei die letzte Verspätung durch eine Verzögerung auf einer anderen Baustelle zustande gekommen, weil die entsprechenden Mitarbeiter dort gebunden gewesen wären. Nun sollen die Fahrradständer aber zügig aufgebaut werden.


zur Startseite