Sie sind hier: Region >

Die Löwenstadt auf dem Hansetag in Norwegen



Braunschweig

Die Löwenstadt auf dem Hansetag in Norwegen


Braunschweig präsentiert sich auf dem 36. Internationalen Hansetag im norwegischen Bergen. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH
Braunschweig präsentiert sich auf dem 36. Internationalen Hansetag im norwegischen Bergen. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Artikel teilen per:




Braunschweig. Als Mitglied des Hansebundes und bedeutendes Handels- und Gewerbezentrum der Hansezeit ist Braunschweig in diesem Jahr auf dem 36. Internationalen Hansetag der Neuzeit im norwegischen Bergen präsent. Mit vielfältigen Mumme-Spezialitäten und touristischen Broschüren ausgestattet, informiert das Stadtmarketing auf dem Hansemarkt über die Beziehung der Löwenstadt zur Hanse und über Braunschweig als Städtereiseziel. Juliane Meinecke, Pressesprecherin Braunschweig Stadtmarketing, berichtet im Nachfolgenden darüber.

Oberbürgermeister Ulrich Markurth, Wirtschaftsdezernent Gerold Leppa, Hanse-Beauftragter Dr. Rainer Zirbeck sowie zwei Mitarbeiterinnen des Stadtmarketings vertreten Braunschweig vom 9. bis zum 12. Juni auf dem 36. Internationalen Hansetag im norwegischen Bergen. „Der Hansetag ist eine gute Gelegenheit, sich mit Akteuren anderer Städte aus dem ehemaligen Hansebund auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und Braunschweig als sehenswertes Reiseziel vor einem interessierten Publikum zu präsentieren“, sagt Nina Bierwirth, Bereichsleiterin bei der Braunschweig Stadtmarketing GmbH. „Im vergangenen Jahr haben wir beim Hansetag im estländischen Viljandi bereits gute Erfahrungen gemacht. Daran wollen wir nun in Bergen anknüpfen.“

Braunschweig stellt sich vor


Zentrales Element des Veranstaltungswochenendes ist der Hansemarkt, auf dem die Städte sich mit ihren Sehenswürdigkeiten und besonderen Spezialitäten vorstellen. Am Stand der Löwenstadt können Gäste unter anderem verschiedene Mumme-Produkte kennenlernen – zur Zeit der Hanse Braunschweigs Exportschlager schlechthin.

Was ist der Hansetag?


Der jährlich stattfindende Internationale Hansetag knüpft an die Zeit der Hanse an, zu der sich die Mitgliedsstädte regelmäßig trafen, um den gemeinsamen Handel zu koordinieren. Durch die Traditionspflege und den lebendigen Austausch leistet die Hanse heute einen Beitrag zur wirtschaftlichen, kulturellen, sozialen und staatlichen Einigung Europas. 2027 wird Braunschweig Gastgeber der Veranstaltung sein.


zur Startseite