Wolfenbüttel

"Die neue Kanzlei in Wolfenbüttel": Vortrag von Dr. Hans-Henning Grote


Foto: Peter Sierigk

Artikel teilen per:

04.02.2015


Wolfenbüttel. Am Mittwoch, 11. Februar 2015 um 19 Uhr wird Dr. Hans-Henning Grote vom Museum Schloss Wolfenbüttel in seinem Vortrag in der Kanzlei Wolfenbüttel das historische Kanzleigebäude in der Kanzleistraße 3 in den Fokus rücken. Der Vortrag findet im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung „Hier wird regiert! Die Beamten im Dienste des durchlauchtigsten Herzogs Anton Ulrich“ statt, die bis 3. Mai 2015 in der Kanzlei Wolfenbüttel gezeigt wird. Der Eintritt ist frei.

Zu Barockzeiten wurde von hier das Fürstentum Braunschweig-Wolfenbüttel regiert. Aber wie sah dieses Machtzentrum höfischer Verwaltung eigentlich aus? Anhand zahlreicher Grafiken und Fotos stellt Dr. Grote das historische Gebäude vor. Dabei bietet er nicht nur einen topographischen und geschichtlichen Rückblick auf das Bauwerk, sondern geht insbesondere auf den Ursprungsbau (1588 bis 1599) sowie den weitgehenden Umbau (1851 bis 1853) ein. Doch welcher Baumeister verbarg sich hinter der Erschaffung des Ursprungsbaus? Auch dieser Frage wird auf den Grund gegangen, sowie die Bedeutung des heutigen Baues für die Stadtbaugeschichte Wolfenbüttels herausgearbeitet.


zur Startseite